Lupfig

Frontalkollision fordert mehrere Verletzte

In der Nacht auf Samstag geriet ein Personenwagen auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug. Es wurden mehrere Personen verletzt. Die Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 2 Uhr, fuhr eine 25-jährige PW-Lenkerin aus dem Bezirk Zofingen auf der Umfahrungsstrasse von Brugg kommend in Richtung Lupfig. Gleichzeitig fuhr ein 19-jähriger Audi-Lenker in die entgegengesetzte Richtung. Unmittelbar vor der Autobahnüberführung geriet die 25-jährige PW-Lenkerin auf die Gegenfahrbahn und kollidierte in der Folge mit dem 19-jährigen Audi-Lenker, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt.

Bei der Kollision wurden die 25-jährige Schweizerin sowie zwei Mitfahrer, die sich im Audi befanden, leicht verletzt und mussten durch mehrere Ambulanzen ins Spital gebracht werden.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen. Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Im Einsatz standen Patrouillen der Kantonspolizei und der Regionalpolizei Brugg sowie mehrere Ambulanzbesatzungen. (az/kob)

Die Polizeibilder vom September 

Meistgesehen

Artboard 1