Thalheim

Gemeinderat beantwortet Fragen zur geplanten Mobilfunkantenne

Die Gemeinde Thalheim wird auch über die Gemeinderatsbesoldung entscheiden. (Archiv az)

Die Gemeinde Thalheim wird auch über die Gemeinderatsbesoldung entscheiden. (Archiv az)

Ebenfalls werden die Stimmberechtigten über die Gemeinderatsbesoldung für die nächste Amtsperiode entscheiden.

Das Unterhaltsreglement Meliorationswerke sowie das revidierte Reglement über Gebühren in Bausachen stehen zur Diskussion an der Gemeindeversammlung in Thalheim.

Ebenfalls entscheiden die Stimmberechtigten am Freitag, 9. Juni, über die – unveränderte – Gemeinderatsbesoldung für die Amtsperiode 2018–21 sowie die Rechnung 2016. Diese schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 522 023 Franken ab. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von 66 820 Franken. Zum guten Ergebnis beigetragen haben gemäss Gemeinderat vor allem die höheren Steuererträge, Rückerstattungen Dritter sowie Kosteneinsparungen. Weiter präsentiert wird der erarbeitete Plan der Flur- und Waldwege/ Strassen und traktandiert ist eine Ersatzwahl von zwei Mitgliedern für die Schulpflege. Im November 2016 kam – wegen fehlender Wahlvorschläge – keine Wahl zustande. «Die Ersatzwahl wird nur durchgeführt, wenn aus der Versammlung mindestens eine Kandidatin oder ein Kandidat vorgeschlagen werden», so der Gemeinderat. Unter «Verschiedenes» informiert die Behörde zum laufenden Baubewilligungsverfahren einer Mobilfunkantenne. Es besteht auch Gelegenheit, Fragen zu stellen. (mhu)

Gemeindeversammlung Freitag, 9. Juni, 20.15 Uhr, Turnhalle.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1