Schinznach-Dorf

Grosse Solidarität nach Bäckerei-Brand: Die Konkurrenz eilt Martin Lehmann zu Hilfe

Grosse Solidarität unter Konkurrenten nach Bäckerei-Brand

Bäcker Martin Lehmann erhält schnelle Hilfe aus dem Nachbardorf: Der Bericht von "Tele M1".

In der Backstube der Bäckerei Lehmann in Schinznach-Dorf ist in der Nacht auf Donnerstag ein Brand ausgebrochen. Das Feuer hat Bäcker Martin Lehmann hart getroffen: Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Franken. Lehmann erhielt aber umgehend Hilfe von der Konkurrenz aus dem Nachbardorf, wie "Tele M1" berichtet. Die Bäckerei Richner in Veltheim öffnete ihren Ofen für Lehmanns Teiglinge, die im Kühlschrank unversehrt geblieben waren – obwohl man wegen der Sportferien selbst knapp an Personal ist. Ausserdem fertigte sie auf Bestellung Croissants und Kleinbrote für Lehmann.

"Bäcker sind eine grosse Familie. Es ist selbstverständlich, dass man einander hilft", sagt Barbara Richner, die die Bäckerei zusammen mit ihrem Mann führt. Wie lange Lehmann schliessen muss, ist noch unklar. Richners helfen ihm aber weiterhin aus. Lehmann leidet auch privat unter dem Brand: Seine Wohnung ist unbewohnbar.

Der Bäcker hatte kurz nach 2 Uhr lodernde Flammen im Abluftrohr des Backhofens entdeckt. Die Feuerwehr rückte mit über 60 Einsatzkräften aus. Der Brand habe sich in hölzernen Zwischenböden ausgebreitet und sei durch die Decke gebrochen, sagt Mike Mäder, Kommandant der Feuerwehr Schenkenbergertal. Es dauerte bis in den frühen Morgen, bis man den Brandherd fand und löschen konnte. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass im Abzugsrohr ein Glimmbrand ausbrach. Es wurde niemand verletzt.

(mwa)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1