Linn

«Hier gibt es noch eine dörfliche Identität» – ProLinn feiert sein fünfjähriges Bestehen

Der Vorstand von ProLinn bei der Übergabe des Geschenks an den Landammann.

Der Vorstand von ProLinn bei der Übergabe des Geschenks an den Landammann.

Landammann Urs Hofmann hat den Verein für sein Engagement gelobt und zum Jubiläum gratuliert.

Ein grosser Anlass in einem kleinen Dorf: Der Verein ProLinn hat sein fünfjähriges Bestehen gefeiert – gebührend und stilvoll und zusammen mit rund 75 Gästen.

«Mitten im Aargau haben wir ein solches Bijou, ein Dorf, das so schön erhalten ist, das einen eigenen Charakter hat», sagte Landammann Urs Hofmann in seiner Rede in Linn, in der er zu den ersten fünf gelungenen Jahren gratulierte. Was der Verein ProLinn bisher geleistet habe, fasziniere weit über die Dorfgrenze hinaus, fuhr Hofmann fort und erwähnte die aufwendig gestaltete Broschüre «Fokus Linn».

Die Verwaltungseinheiten sind nicht alles

«Hier gibt es noch eine dörfliche Identität», stellte der Landammann fest. Er wünsche sich, dass im Aargau die eigenen Wurzeln nicht vergessen gehen, sondern so gepflegt werden, wie vom Verein ProLinn – gerade auch, weil die Gemeinden grösser werden müssten, um auch weiterhin ihre Dienstleistungen und die immer anspruchsvolleren Aufgaben erfüllen zu können. Aber die Verwaltungseinheiten dürften nicht alles sein, fügte Hofmann an. In Zukunft werde es noch viel wichtiger sein, solche «emotionalen Einheiten» wie das Dorf Linn erhalten zu können – die dörfliche Gemeinschaft, unabhängig von der politischen Gemeinde. «Das ist das Entscheidende beim Verhältnis der Bürgerinnen und Bürger zum Staat.»

Mittlerweile sind es rund 400 Mitglieder

Hofmann ging auch ein auf seine Kindheitserinnerungen an Linn, an die Geschichten und Sagen rund um die berühmte Linde. 1964 sei er zum ersten Mal hier gewesen. 2010, in seinem zweiten Jahr als Regierungsrat, habe er die Idee gehabt, die kleinsten Gemeinden in jedem Bezirk zu besuchen. Als er sein Amt angetreten habe, seien es noch 229 Gemeinden gewesen im Kanton. Heute seien es noch 211, so der Landammann.

Der Verein ProLinn zählt zwischenzeitlich rund 400 Mitglieder. Am Jubiläumsfest, das bis tief in die Nacht dauerte, anwesend waren neben Linnerinnen und Linnern sowie Mitgliedern von ProLinn auch viele Freunde von Linn – unter ihnen Grossräte sowie Gemeindeammänner aus der Region. (mhu)

Meistgesehen

Artboard 1