Höhepunkt
Schinznacher Gemeinderat ist stolz auf seine Nationalratspräsidentin

Die höchste Schweizerin, Irène Kälin aus Oberflachs, hat den Gesamtgemeinderat aus ihrer Wahlheimat im Bundeshaus in Bern empfangen.

Drucken
Nationalratspräsidentin Irène Kälin (Mitte) mit Künstler Simon Sidler (mit Bart) und dem Gesamtgemeinderat, flankiert von den Staatsweibeln des Kantons Aargau, in Bern: Gemeindeschreiber Benjamin Plüss (von links), Vizeammann Peter Zimmermann, Gemeinderätin Elisa Landis, Gemeindeammann Urs Leuthard, Gemeinderätin Ingrid Baldinger und Gemeinderätin Manuela Wiederkehr.

Nationalratspräsidentin Irène Kälin (Mitte) mit Künstler Simon Sidler (mit Bart) und dem Gesamtgemeinderat, flankiert von den Staatsweibeln des Kantons Aargau, in Bern: Gemeindeschreiber Benjamin Plüss (von links), Vizeammann Peter Zimmermann, Gemeinderätin Elisa Landis, Gemeindeammann Urs Leuthard, Gemeinderätin Ingrid Baldinger und Gemeinderätin Manuela Wiederkehr.

Zvg

Für Lokalpolitikerinnen und -politiker aus dem Schenkenbergertal war es der Höhepunkt der Woche: Am Montag, 29. November, wurde die im Schinznacher Ortsteil Oberflachs wohnhafte Nationalrätin Irène Kälin (Grüne) vom Nationalrat zur Präsidentin für die Amtsperiode 2021–2022 gewählt.

Nebst Familienangehörigen, Freunden und Bekannten, durfte auch der Gemeinderat Schinznach an diesem besonderen Anlass im Bundeshaus in Bern teilnehmen, schreibt die Behörde im aktuellen Mitteilungsblatt. Gemeindeammann Urs Leuthard überbrachte Irène Kälin die Glückwünsche und das offizielle Geschenk der Gemeinde Schinznach, das der ebenfalls in Oberflachs wohnhafte und auf Skulpturen spezialisierte Künstler, Simon Sidler, erschaffen hat.

De 34-Jährige lebt seit 2018 im Schenkenbergertal

Der Öffentlichkeit wird das Kunstwerk an der offiziellen Wahlfeier im Schenkenbergertal präsentiert, die aufgrund der Coronapandemie auf den Mittwoch, 1. Juni 2022, verschoben wurde.

Die Grüne Nationalrätin Irène Kälin wird im Bundeshaus in Bern zur Nationalratspräsidentin gewählt. Stimmungsbilder vom Apéro danach. Im Bild mit Partner Werner de Schepper und Sohn Elija .
6 Bilder
Regierungsrat Jean-Pierre Gallati gratuliert der neuen Nationalratspräsidentin.
Aargauer Delegation in Bern: die designierte Grossratspräsidentin Elisabeth Burgener (SP), Regierungsrat Dieter Egli, der amtierende Grossratspräsident Pascal Furer (SVP), Irène Kälin, Landammann Stephan Attiger und Regierungsrat Jean-Pierre-Gallati.
Auch Geri Müller gratulierte Kälin im Bundeshaus.

Die Grüne Nationalrätin Irène Kälin wird im Bundeshaus in Bern zur Nationalratspräsidentin gewählt. Stimmungsbilder vom Apéro danach. Im Bild mit Partner Werner de Schepper und Sohn Elija .

Chris Iseli

Die 34-jährige Kälin ist in Lenzburg aufgewachsen und lebt seit 2018 mit ihrem Partner in Oberflachs. Das Paar hat einen Sohn, der bei den Feierlichkeiten in Bern ebenfalls dabei war. (cm)

Aktuelle Nachrichten