Hausen

Im neuem Dorfladen entsteht eine bediente Posttheke

Die Poststelle befindet sich seit rund 40 Jahren im Huserhof an der Hauptstrasse 35.

Die Poststelle befindet sich seit rund 40 Jahren im Huserhof an der Hauptstrasse 35.

Briefe, Pakete, Einzahlungen: Die Post arbeitet künftig mit einem Partner zusammen.

Die Ungewissheit hat ein Ende: Jetzt ist klar, wie es mit der Poststelle in Hausen weitergeht. Ab September, heisst es im Mitteilungsblatt «Hausenaktuell» sowie in einer Medienmitteilung der Post, können die Kundinnen und Kunden ihre Postgeschäfte in einer Filiale mit Partner erledigen. Die Post spannt dafür zusammen mit der Godimo AG. Die Immobilienfirma mit Sitz in Baden wird die heutigen Räumlichkeiten im Huserhof übernehmen und ein Ladenlokal einrichten.

Kurze Umbauphase geplant

Im neuen Geschäft werden neben Baubedarfs- und Papeterieartikeln auch Postdienstleistungen angeboten, heisst es weiter. Anders gesagt: Mit dieser Lösung können die Kundinnen und Kunden ihre Geschäfte künftig am gewohnten Standort an einer bedienten Posttheke erledigen.

Das Postangebot im neuen Laden sei vielfältig, wird ausgeführt. So können Kundinnen und Kunden Briefe und Pakete ins In- und Ausland aufgeben und eingeschriebene Briefe und Pakete abholen. Einzahlungen lassen sich mit der Postfinance Card und allen gängigen Debitkarten auch bargeldlos erledigen. Mit der Postfinance Card sind zudem Bargeldbezüge bis maximal 500 Franken möglich.

Die heutige Postfiliale ist noch bis Ende August geöffnet. Danach übernimmt die Godimo AG die Lokalitäten und wird nach einer kurzen Umbauphase die Eröffnung feiern.

Rückblick: Die Poststelle befindet sich seit rund 40 Jahren im Huserhof an der Hauptstrasse 35. Mitte 2017 gab die Post bekannt, dass sie Alternativen für die Filiale prüft. Geführt wurden Gespräche mit dem Gemeinderat sowie dem Besitzer der Liegenschaft. Das Verhalten der Postkunden ändere sich stetig, die Digitalisierung halte mehr und mehr Einzug im Alltag, stellt die Post fest. «Immer seltener suchen die Kundinnen und Kunden Postfilialen auf, sodass die Schaltergeschäfte kontinuierlich zurückgehen. Diese Entwicklung betrifft auch die Postfiliale in Hausen.»

Im Dorf regte sich Widerstand

Gegen die drohende Schliessung formierte sich Widerstand im Dorf. Lanciert wurde die Petition «Unsere Post muss bleiben». In einem Monat kamen über 3900 Unterschriften zusammen. Zwei Informationsveranstaltungen im letzten Jahr stiessen auf grosses Interesse.

Mit der Godimo AG habe nun ein geeigneter Partner für eine neue Lösung gefunden werden können, sind Gemeinderat und Post überzeugt. (mhu)

Verwandtes Thema:

Autor

Michael Hunziker

Michael Hunziker

Meistgesehen

Artboard 1