Die Behörde beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Nutzung der Gemeindeliegenschaften. Für die Trotte Elfingen sind drei Zimmereibetriebe beauftragt worden mit der Ausarbeitung von möglichen Konzepten sowie groben Kostenschätzungen. Der Gemeinderat hat sich in der Folge für die Holzbau Bühlmann AG entschieden und mit dieser das Projekt verfeinert.

Das Umbauvorhaben sieht vor, im Erdgeschoss den Wohn-, Koch- und Essbereich einzurichten. Ein neuer Treppenaufgang führt in das Dachgeschoss mit Schlafzimmer, Bad sowie einem grossen, frei verfügbaren Raum. Der bereits bestehende Schopf wird in zwei Garagenplätze umgebaut. Oberhalb der Garage, ist geplant, wird der Raum unter dem Schrägdach als Technikraum verwendet. Die beiden Garagenboxen, die sich auf der Parzelle befinden, sollen auf drei Garagenplätze erweitert werden, «damit für die spätere Nutzung einer weiteren Gemeindeliegenschaft Parkplätze geschaffen werden können», so der Gemeinderat.

Die genaue Vorgehensweise kann und soll gemäss Behörde nach erfolgter Kreditsprechung erfolgen. Die Umsetzung ist – im Idealfall – 2018/19 geplant.

Weiter zur Diskussion stehen an der Gemeindeversammlung morgen Freitag zwei Kreditabrechnungen, eine Einbürgerung, die Kostenbeteiligung von maximal 97 500 Franken für die Abklärungen eines Zusammenschlusses mit Bözen, Effingen und Hornussen (die az berichtete), der Kredit von 2,101 Mio. Franken für die Sanierung und den Ausbau von Schlotterbodenstrasse und Fuchsloch sowie die Rechnung 2016. Zwar wird bei dieser ein operatives Ergebnis von –168 394 Franken verzeichnet (Budget –266 500 Franken). Durch die vom Kanton geschaffene Übergangslösung bei der Aufwertungsreserve konnte allerdings eine Entnahme von 98 750 Franken verbucht werden. Somit resultiert ein Aufwandüberschuss von 69 644 Franken. Als Hauptgrund für das bessere Resultat führt der Gemeinderat unter anderem den sozialen Bereich auf. In diesem musste weniger Unterstützung ausbezahlt werden. (mhu)

Gemeindeversammlung 23. Juni, Turnhalle; 19.45 Uhr Ortsbürger; 20 Uhr Einwohner.