Landmaschinen-Oldtimertreffen

In Effingen gibts 2019 eine Schweiz-Premiere

Am 5. internationalen Landmaschinen-Oldtimertreffen wird der schweizweit grösste Parcours für Agromodelle realisiert.

Die Freunde von knatternden Traktoren und alten Landmaschinen dürfen sich auf den Sommer 2019 freuen. In Effingen findet dann vom 19. bis 21. Juli auf dem Areal zwischen Autobahnanschluss und Dorfkern das 5. internationale Landmaschinen Oldtimertreffen statt. Erstmals wird in einem separaten Festzelt auf der angrenzenden Anhöhe der bisher schweizweit grösste RC-Modellbau-Parcours zu sehen sein. Speziell an dieser Premiere ist, dass ausschliesslich landwirtschaftliche Modelle und keine Lastwagen im Einsatz stehen werden.

Die Idee dazu hatte das neue OK-Mitglied Martin Pfister aus Zeihen. Er kennt sich in der Szene bestens aus, besitzt selbst einen Modellbauernhof und weiss, wie gebannt die Besucher das Geschehen auf dem Parcours jeweils beobachten. Vom kleinen Knirps bis zur alten Frau. Alle Augen sind auf die Fahrzeuge und den mit Liebe zum Detail gestalteten Parcours fixiert.

Mini-Landmaschinen in Aktion, Teil I (Modellbaumesse Leipzig 2015)

Mini-Landmaschinen in Aktion, Teil I (Modellbaumesse Leipzig 2015)

 

Da sind beispielsweise ferngesteuerte Traktoren mit einem Heuwender oder Pflug unterwegs. Wie das ablaufen könnte, zeigen Videos auf der Website des Oldtimertreffens. In Millimeterarbeit laden Traktoren Heuballen auf und führen sie zum Bestimmungsort, wo sie wiederum vorsichtig deponiert werden. Das extra für den 1000 Quadratmeter grossen Parcours aufgestellte Zelt in Effingen wird 55 Meter lang und 25 Meter breit sein.

Noch stehen nicht alle Details fest. Denkbar ist auch ein Bereich für Holzwirtschaft oder ein Schneeberg mit Pistenfahrzeug. Auf jeden Fall werden die Felder aus richtiger Erde und das Heu aus richtigem Gras bereitgestellt.

Mini-Landmaschinen in Aktion, Teil II (Modellbaumesse Leipzig 2014)

Mini-Landmaschinen in Aktion, Teil II (Modellbaumesse Leipzig 2014)

 

Deutsche und Holländer

Feste Zusagen hat Pfister bisher von Modellbauern aus der Schweiz, aus Deutschland bis in den hohen Norden sowie aus Holland. Auf einem entsprechenden Forum tauscht er sich regelmässig mit weiteren Interessierten aus. «Viele entscheiden sich erst im Herbst, wo sie nächstes Jahr überall mitmachen wollen. Ich hoffe natürlich, dass auch noch ein paar Österreicher den Weg ins Fricktal finden werden», sagt Pfister, der am Grossanlass Hauptverantwortlicher für die Agromodell-Premiere ist und die Teilnahme von bis zu 200 Modellfahrern erwartet.

In der Vergangenheit strömten jeweils etwa 10 000 Besucher für das Oldtimer-Wochenende nach Effingen. Nächstes Jahr dürften es dank der neuen Attraktion, die Vertreter aller Generationen miteinander ins Gespräch bringt, deutlich mehr sein.

Meistgesehen

Artboard 1