Windisch

Mehr Platz für die Tagesstrukturen: Das Lernschwimmbecken soll umgenutzt werden

Aus dem ehemaligen Lernschwimmbecken soll ein Ess-, Aufenthalts-, Spiel- und Aufgabenraum entstehen.

Aus dem ehemaligen Lernschwimmbecken soll ein Ess-, Aufenthalts-, Spiel- und Aufgabenraum entstehen.

Der Einwohnerrat Windisch entscheidet über einen Kredit von 1,964 Millionen Franken für die Umnutzung des Lernschwimmbeckens, das zurzeit ausser Betrieb ist.

Auf dem Schulareal Chapf-Dohlenzelg in Windisch fehlen geeignete und genügend grosse Räumlichkeiten für das Angebot an familienergänzender Kinderbetreuung. Der Mittagstisch muss in zwei Etappen durchgeführt werden, der Platz für die Betreuung in den Randstunden fehlt weitgehend.

In einer Machbarkeitsstudie wurde nachgewiesen: Geeignet für eine Umnutzung für die Räumlichkeiten der Tagesstrukturen wäre das Lernschwimmbecken, das heute ausser Betrieb steht. Im Einwohnerrat steht an der nächsten Sitzung am Mittwoch, 22. Januar, ein Kredit von 1,964 Millionen Franken zur Diskussion für den Umbau.

Geschaffen werden kann ein – unterteilbarer – Ess-, Aufenthalts-, Spiel- und Aufgabenbereich von 185 Quadratmetern. Mit einer kleinen Galerie sind es total 210 Quadratmeter. Somit steht gemäss Gemeinderat genügend Fläche für die Verpflegung und Betreuung von rund 50 Kindern zur Verfügung. Die Küche ist so ausgelegt, dass die Mahlzeiten extern hergestellt, angeliefert und vor Ort aufbereitet werden. Kleine Gerichte in kleinen Mengen können auch vor Ort zubereitet werden.

Auf neues Schuljahr sollen Räume fertiggestellt sein

Ausgeführt werden sollen die Bauarbeiten von April bis  August dieses Jahres. Ziel ist es, die «dringend notwendigen» Räumlichkeiten für die Tagesstrukturen bis zum Beginn des Schuljahrs 2020/21 zur Verfügung zu stellen, heisst es in der Botschaft des Gemeinderats.

Dieser beurteilt die gewählte Lösung – mit einer Beibehaltung des ursprünglichen Beckens – als sachgerecht und nachhaltig. «Die leer stehenden Räumlichkeiten können wieder einer sinnvollen und notwendigen Nutzung zugeführt werden.»

Auch die Schule ist sich sicher: «Die Tagesstrukturen sind im ehemaligen Lernschwimmbecken am richtigen Ort und stören durch die sorgfältige  Planung der verschiedenen Wege den Schulbetrieb in keiner Weise.»

Das Chinderhuus Simsala, das für das bedarfsgerechte Angebot an familienergänzender Kinderbetreuung verantwortlich zeichnet, weist auf den regen Zuwachs bei den Tagesstrukturen hin. Es sei immens wichtig, die Kapazitäten erweitern zu können. Der Standort «Pavillon Dohlenzelg» stosse seit längerem an Grenzen.

Mit dem Umbau des Lernschwimmbeckens könne sowohl die notwendige Erweiterung erreicht und gleichzeitig eine qualitative und auch pädagogisch wertvolle Betreuung der Kinder sichergestellt werden, so das Chinderhuus Simsala.

Kurz: «Die Trägerschaft der Tagesstrukturen ist überzeugt, dass durch den vorgesehenen Umbau des Lernschwimmbeckens die Attraktivität der Tagesstrukturen Windisch enorm steigt und der Umbau sowohl für die Gemeinde, für die Eltern, für die Trägerschaft als auch für die betreuten Kinder ein grosser Gewinn ist.»

Verwandtes Thema:

Autor

Michael Hunziker

Michael Hunziker

Meistgesehen

Artboard 1