Region Brugg

NAB baut am Standort Brugg 15 Stellen ab

In der Stadt Brugg arbeiten knapp 200 Personen bei der Neuen Aargauer Bank.

NAB Brugg

In der Stadt Brugg arbeiten knapp 200 Personen bei der Neuen Aargauer Bank.

Die Neue Aargauer Bank hat dem Regionenleiter mehr Verantwortung übertragen, einzelne Arbeitsplätze nach Aarau verschoben und Angestellten bei der Stellensuche geholfen.

Roland Herrmann, Chef der Neuen Aargauer Bank (NAB), sagte vor zehn Tagen in einem Interview in dieser Zeitung, dass die im Mai angekündigte Restrukturierung umgesetzt sei. Will heissen: Die NAB hat in den letzten Monaten insgesamt rund 60 Arbeitsplätze abgebaut. Herrmann betonte: «Nicht nur KMU, sondern auch Banken dürfen effizienter werden.»

Welche Auswirkungen hatte die Restrukturierung auf den NAB-Standort Brugg? Roland Teuscher, stellvertretender Leiter Corporate Communication, erklärt: «Es kam zu einzelnen Verschiebungen von Arbeitsplätzen nach Aarau im Zusammenhang mit der Neuorganisation der zentralen Einheiten.» Diese Arbeitsplatzverschiebungen zwischen Brugg und Aarau hätten sich per Saldo die Waage gehalten und seien grossmehrheitlich mit den jeweiligen Stelleninhabern erfolgt, so Teuscher.

Neun Kündigungen

Ausserdem ist der Regionenleiter Rolf Wolfensberger gestärkt worden. Seit dem 1. Juli ist dieser nämlich sowohl für das Private Banking als auch für die Privat- und die Firmenkunden verantwortlich. In der persönlichen Beratung hat es laut Teuscher hingegen fast keine Veränderungen gegeben.

«Am Standort Brugg wurden 15 Vollzeitstellen abgebaut, die meisten davon im Backoffice», fährt der NAB-Sprecher fort. Davon konnten 6 Vollzeitstellen durch natürliche Fluktuation respektive Frühpensionierungen abgebaut werden. Auf die Frage, wie viele Kündigungen in Brugg ausgesprochen wurden, antwortet Teuscher: «Es gab 9 berufliche Neuorientierungen.» Dank dem «bewährten Sozialplan und der aktiven Unterstützung bei der internen und externen Stellensuche» habe die NAB bereits mehreren Mitarbeitenden zu einer neuen Stelle verhelfen können.

Die NAB beschäftigt in der Region Brugg 209 Angestellte. Davon arbeiten laut Teuscher insgesamt 12 Personen in den Geschäftsstellen Bad Zurzach und Döttingen. Mit anderen Worten: In der Stadt Brugg sind knapp 200 Personen für die NAB tätig. Ende 2015 zählte die Bank insgesamt noch 615 Vollzeitstellen an 33 Geschäftsstellen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1