Windisch

Nach Aus der «Güggeli-Waage»: Das sind die Pläne fürs Restaurant Waage

Das Restaurant Waage in Windisch soll im Herbst 2019 wieder eröffnet werden.

Das Unverständnis war gross, als bekannt wurde, dass der Pachtvertrag mit der «Güggeli-Waage» nicht verlängert wird. Jetzt äussert sich die zuständige Brugger Liegenschaften AG zu den Plänen.

Mitte Dezember letzten Jahres drang es an die Öffentlichkeit: Der Pachtvertrag mit der «Güggeli-Waage» in Windisch wird nach fünf Jahren nicht verlängert. Der Entscheid treffe ihn hart, gab Pächter Thomas Schäublin damals unumwunden zu, die Enttäuschung war ihm anzuhören. Auch bei den Gästen stiess der Entscheid auf grosses Unverständnis. Die Besitzerin, die Brugger Liegenschaften AG, äusserte sich damals nicht zu den Vorkommnissen. Die Geschäftsleitung war für die Aargauer Zeitung weder per Telefon noch per E-Mail für genauere Ausführungen erreichbar.

Am Montagnachmittag äusserte sich die Brugger Liegenschaften AG erstmals in einer Medienmitteilung. Darin heisst es: «Vor Schliessung des Restaurants zur Waage in Windisch waren einige Geschichten zu hören, warum die Pforten der ‹Güggeli-Waage› geschlossen werden. Die wahren Gründe liegen in der dringend anstehenden Sanierung der Pächter- und Mitarbeiter-Unterkunft.» Unter den gegebenen Umständen hätten sich die langjährigen Besitzer der Liegenschaft nicht in der Lage gesehen, den Pachtvertrag zu verlängern.

Neueröffnung Anfang Oktober

Die Türen der «Güggeli-Waage» sind seit Ende April geschlossen. «Ein geplanter Umbau der Liegenschaft hat die Inhaber dazu bewogen, das Restaurant für die nächsten Monate zu schliessen», heisst es in der Medienmitteilung weiter. «Der Pachtvertrag konnte deshalb nicht verlängert werden.» Nach Abschluss der Sanierungs- und Umbauarbeiten werde voraussichtlich auf Anfang Oktober mit der Neueröffnung zu rechnen sein.

Gemäss Mitteilung plant die Brugger Liegenschaften AG einen grösseren Umbau. Hotelzimmer wie auch Mitarbeiterunterkünfte würden einer umfangreichen Renovation bedürfen. Konkret heisst das: Das Restaurant mit Speisesaal wurde vor sechs Jahren umfangreich saniert. Diese Räumlichkeiten werden einem Face-Lifting unterzogen. «Inzwischen wird bereits an einem neuen Gastronomie-Konzept gearbeitet», versprechen die Inhaber. «Dafür sind eigens Experten beigezogen worden, um die neue Positionierung der über die Region hinaus bekannten ‹Waage› sicherzustellen.»

Der Brugger Liegenschaften AG ist es gemäss Mitteilung ein Anliegen, dass die neue «Waage» ein Treffpunkt in Brugg und Windisch sein soll. «So wird darauf geachtet, dass sich die lokalen Vereine auch künftig in der ‹Waage› treffen können», verspricht die Immobilienfirma. «Die laufende Planung sieht vor, die ehemalige ‹Bar 69› entsprechend anzupassen und auf die Vereinsbedürfnisse auszurichten.»

Das Wirtepaar Esther und Thomas Schäublin hat inzwischen auch eine Lösung gefunden. Für vorläufig fünf Jahre übernimmt es die Pacht für das Lokal im «Go Easy» in Station Siggenthal. Zum Lokal gehört auch eine Bowlingbahn sowie 22 Zimmer.

Die Aargauer Gastro-News 2019 in Bildern:

Meistgesehen

Artboard 1