Bözberg
Theatergruppe Bözberg: Auf dem Bauernhof geht es kunterbunt zu und her

Am Samstag hat die Theatergruppe Bözberg Premiere ihres Stücks «Vier Fraue und ei Maa» von Josef Brun. Das Lustspiel handelt von einem Bauern, der allerlei Sorgen hat. Die 14 Mitglieder der Theatergruppe stecken in den letzten Vorbereitungen.

Luisa Bider
Drucken
Teilen
Das junge Paar schleicht sich vor den Bauernschwestern davon. Luisa Bider

Das junge Paar schleicht sich vor den Bauernschwestern davon. Luisa Bider

Luisa Bider

Als der Regisseur Hansruedi Stutz bei der Räumung eines Schulhauses in Unterbözberg auf das Bühnenbild eines kleinen Bauernhofs stiess, war klar: Das Bühnenbild ist zu schön, um es wegzuwerfen. Erst dann ging die eigentliche Planung los. «Es ist unser erstes Stück, das draussen spielt», sagt Hansruedi Stutz. «Zudem ist es immer schwierig, ein Stück mit genügend passenden Rollen für alle Schauspieler zu finden.»

Schliesslich wurde Stutz mit «Vier Fraue und ei Maa» fündig. Das Lustspiel handelt von einem Bauern und den vielen verzwickten Situationen, mit denen er zu kämpfen hat: Eifersuchtsspiele, böse Schwestern, eine wütende Haushälterin und ein unzuverlässiger Postbote. Mit viel Witz und Überraschungen wird das Stück von Josef Brun gespielt.

Die Theatergruppe Bözberg zeigt sich in der Vorbereitung für die erste Aufführung morgen Samstag sehr engagiert: Fleissig ergänzen die 14 Mitglieder das Bühnenbild und die Requisiten mit kleinen Details. Aber auch für eine gute Umsetzung ihrer Rollen scheuen die Schauspieler keinen Aufwand. So erzählt beispielsweise Marius Schneider, der den jungen Maler Fritz Schlemmerbühl spielt, dass er sich eigens für seine Rolle einen Bart hat wachsen lassen. «Und jetzt müssen wir deswegen auch noch den Text ändern», lacht Hansruedi Stutz. «Dort steht nämlich, er hätte einen Schnauz!»

«Vier Fraue und ei Maa»

Die Theatergruppe Bözberg führt am Samstag, 23. November um 14 Uhr sowie um 20 Uhr und am Freitag, 29. und am Samstag, 30. November um 20 Uhr in der Turnhalle Oberbözberg das Lustspiel «Vier Fraue und ei Maa» von Josef Brun auf.

Der Eintritt kostet für die Abendvorstellungen 15 Franken und für die Nachmittagsvorstellung 7 Franken. Es gibt eine Festwirtschaft, eine Kaffeestube und eine Tombola.

Aktuelle Nachrichten