Wohlen

Am Wohler Bahnhof läufts rund und ab Ende Monat anders

Planskizze der ab 29. September geltenden neuen Verkehrsführung im Bereich des Bahnhofs Wohlen.

Planskizze der ab 29. September geltenden neuen Verkehrsführung im Bereich des Bahnhofs Wohlen.

Am 29. September beginnt der Aushub für die Parkierungsanlage, das bedingt eine neue Verkehrsführung und neue Bushaltestellen.

«Wir sind sehr zufrieden, wie es am Bahnhof vorwärtsgeht», machte Gemeindeammann Arsène Perroud den beteiligten Unternehmen und Bauleuten ein Kompliment. Die erste Bauphase für die Neugestaltung von Bushof und Bahnhofplatz sowie die Realisierung einer unterirdischen P+R-Anlage sei gut verlaufen und mittlerweile fast abgeschlossen. Die ersten Resultate der Umgestaltung kann man bereits da und dort sehen.

Bahnhofzufahrt nur noch über die Bahnhofstrasse

Jetzt, erklärte Perroud an einer Medienorientierung, erfolge der zweite Schritt, und dieser mache eine grosse Verkehrsumstellung nötig. Ab dem 29. September kann nur noch über die Bahnhofstrasse zum Bahnhof gefahren werden. Von der Alten Bahnhofstrasse her ist das nicht mehr möglich, weil die Aargauerstrasse vom Individualverkehr nur noch in Richtung Post befahren werden kann.

Dieses Einbahnregime gilt für die Busse nicht. Sie können auf der Aargauerstrasse in beide Richtungen verkehren. Damit das mit dem Einbahnregime aufgeht, wird für sie eine Lichtsignalanlage eingerichtet.

Die Umstellung bedingt auch Änderungen für die Bushaltestellen. Mit Ausnahme der Regionalbuslinie 346 (Wohlen-Villmergen-Dottikon-Dintikon), deren «Bahnhof» sich weiterhin auf der Unteren Farnbühlstrasse befindet, halten alle Busse wieder auf der östlichen Seite der Gleise, in den Bereichen Bahnhofplatz, Bahnhofstrasse und Güterschuppen. Damit wird die Umsteigesituation für die Busbenützer wesentlich verbessert.

Schülerinnen und Schüler können die regulären Buslinien wieder normal benützen, das Umsteigen am Bahnhof entfällt. Vorübergehend wieder geschlossen wird allerdings die neue Unterführung West. Weil in ihrem Bereich keine Busse halten, fällt das allerdings kaum ins Gewicht.

So soll der Bahnhofplatz Wohlen samt Bushof und unterirdischer Tiefgarage ab Anfang 2021 aussehen.

So soll der Bahnhofplatz Wohlen samt Bushof und unterirdischer Tiefgarage ab Anfang 2021 aussehen.

Erster Veloeinstellplatz wird demnächst eröffnet

Angenehmer wird es am Bahnhof jetzt auch wieder für die Velofahrer, die sich in den letzten Monaten mit verschiedenen Umstellungen abfinden mussten. Der erste neue Veloeinstellplatz oberhalb des Bahnhofkiosks ist demnächst betriebsbereit.

Nach viel Hand- und Feinarbeit, vor allem für die Verlegung der vielen Werkleitungen, wird für die zweite Bauphase jetzt grosses Gerät eingefahren. Vorerst wird am Platz der geplanten Tiefgarage eine Rühlwand in den Boden gerammt und damit die Baugrube gesichert. Ab Anfang Oktober sollen dann die Aushubarbeiten beginnen, welche bis Mitte 2020 dauern werden. Laut den Baustellenverantwortlichen werden parallel zum laufenden Aushub bereits Ende Jahr die ersten Betonierarbeiten erfolgen können.

Die zweite Bauphase am Wohler Bahnhof wird laut Chefbauleiter Robert Strukely etwa anderthalb Jahre bis Anfang 2021 dauern. Dann folgt die Realisierung des neuen Bushofes mit elf Perrons und dem Dach, das an die Wohler Strohzeit erinnern soll.

Autor

Toni Widmer

Toni Widmer

Meistgesehen

Artboard 1