Rottenschwil

Auto überschlug sich – wegen eines Gebäcks

Die Autofahrerin war durch den Verzehr eines Gebäcks abgelenkt, als das Fahrzeug von der Strasse abkam, in einen Stein prallte und zur Seite kippte.

Die Autofahrerin war durch den Verzehr eines Gebäcks abgelenkt, als das Fahrzeug von der Strasse abkam, in einen Stein prallte und zur Seite kippte.

Eine Autofahrerin kam am Mittwochmorgen ausserorts von der Strasse ab. In der Folge überschlug sich das Auto , wobei die Frau leicht verletzt wurde. Auslöser für den Selbstunfall: Die Frau war durch essen abgelenkt.

Der Unfall erreignete sich am Mittwochmorgen kurz nach 8.30 Uhr auf der Ausserortsstrasse zwischen Besenbüren und Rottenschwil. 

Wie die Kantonspolizei mitteilt, war die Lenkerin des Subarus durch den Verzehr eines Gebäcks abgelenkt, als sie rechts von der Fahrbahn abkam. Das Auto prallte dort in einen Stein, kippte und schlitterte auf der linken Seite über die Strasse. Erst auf einer angrenzenden Wiese kam es zum Stillstand.

Die Frau wurde beim Selbstunfall leicht verletzt, konnte aber mit Hilfe von Passanten noch aus dem havarierte, stark beschädigten Auto steigen. (edi)

Aktuelle Polizeibilder vom September 2017:

Meistgesehen

Artboard 1