Bachelorette 2022
«Du bist so, wie ich mir den Mann an meiner Seite wünschen würde»

Die erste Bachelorette-Sendung ist Geschichte – die beiden Freiämter Teilnehmer hingegen noch nicht. Dabei sah es für beide sehr knapp aus. Doch Angelo aus Bremgarten und Luca aus Rudolfstetten haben sich bei Bachelorette Yuliya unvergesslich gemacht. Wie? Die AZ hat sich die zweistündige Sendung angetan.

Andrea Weibel
Drucken
Angelo aus Bremgarten versuchte, mit portugiesischem Wein zu punkten.

Angelo aus Bremgarten versuchte, mit portugiesischem Wein zu punkten.

zvg

Zuerst einmal: Am Anfang sehen immer alle Bachelorette-Kandidaten irgendwie gleich aus. Oft hat man Mühe, genau zu wissen, wer jetzt welcher ist. Wer sich zum ersten Mal eine solche Sendung ansieht, muss also nicht an sich selber zweifeln, das ist normal. Die einzigen, die jeweils auffallen, sind jene Kandidaten, die der Sender 3+ darunter streut, um die netten jungen Männer etwas aufzumischen. Wäre ja langweilig, wenn alle nett und anständig zueinander wären.

Die beiden Freiämter Angelo aus Bremgarten und Luca aus Rudolfstetten gehören zu den Netten und Anständigen. Heisst: Am Anfang ist es wirklich nicht leicht, sie von den anderen zu unterscheiden. Aber das ist gut, denn es bedeutet, dass sie nicht die Idioten sind, die ständig Streit suchen. Diesen Part übernimmt in der neuen Bachelorette-Staffel Marcel aus Berlin.

Der Wein kam nicht gut an, das Geschenk auf zwei Beinen hingegen schon

Um dennoch aufzufallen, haben sich die beiden Freiämter etwas Spezielles einfallen lassen. Der 28-jährige Elektrozeichner Angelo hat einen Korb mit Leckereien mitgebracht, die jede seiner Nationalitäten widerspiegelten. Er ist halb Italiener, halb Portugiese und lebt im Bremgarter Ortsteil Hermetschwil-Staffeln. Was man sonst noch über ihn weiss: Er möchte eine Familie gründen, spricht Italienisch und Portugiesisch. Und: Verglichen mit anderen Kandidaten steht ihm ein grüner Anzug.

Der 24-jährige Koch Luca dagegen präsentierte sich der Bachelorette verkleidet als übergrosses Geschenk mit roter Schleife. Das verhalf ihm tatsächlich zu einer Rose. Denn darum gehts bei der Sendung: Wer in der Nacht der Rosen keine solche Blume erhält, muss aus Thailand abreisen.

Für Luca (rechts) war es sehr knapp. Er stand am Ende zusammen mit Kandidat Gökhan vor der Bachelorette, die nur noch eine letzte Rose zu vergeben hatte.

Für Luca (rechts) war es sehr knapp. Er stand am Ende zusammen mit Kandidat Gökhan vor der Bachelorette, die nur noch eine letzte Rose zu vergeben hatte.

zvg

Für Luca wars knapp, denn von ihm hat Yuliya bis dahin wenig gespürt, sagte sie ihm. Doch weil ihr wenigstens das Riesengeschenk in Erinnerung geblieben ist, darf er vorerst bleiben. Er konnte es kaum fassen und sagte in die Kamera, es gehe ihm «uhuere guet». Er fühle sich, «als hätte ich gerade drei Herzinfarkte hintereinander gehabt».

Und Angelo? Der erntete von Yuliya ein Stirnrunzeln. Denn: «Dein Wein hat mich gar nicht überzeugt.» Angelo musste leer schlucken. Doch dann erlöste ihn die Bachelorette mit den Worten: «Aber dafür du!» Er erhielt nicht nur eine Rose, sondern sogar die Worte: «Du bist so, wie ich mir den Mann an meiner Seite wünschen würde. Mach was draus.» Er versprach, nächstes Mal einen besseren Wein zu kaufen, und strahlte über alle Backen.

Die nächste Folge Bachelorette kommt am Montag um 20.15 Uhr auf 3+.

Aktuelle Nachrichten