Anglikon/Wohlen
Brand in Tiefgarage zerstört drei Fahrzeuge – Baustatiker prüfen, ob die Decke hält

Im Dorf Anglikon (Gemeinde Wohlen) schreckte Rauch aus einer Tiefgarage die Bewohner eines Neubauquartiers auf. Der Brand in der Tiefgarage konnte mittlerweile gelöscht werden. Baustatiker untersuchen jetzt, ob die Garagendecke einstürzen könnte.

Drucken
Teilen
Ein Fahrzeugbrand eines in einer Einstellhalle parkierten Autos in Anglikon (Gemeinde Wohlen) richtet am Sonntag erheblichen Sachschaden an.
11 Bilder
Der Brand in der Tiefgarage bricht am Morgen aus.
Brand in Wohlen
Personen wurden durch das Ereignis nicht verletzt.
Die Brandursache wird nun abgeklärt.
Brand einer Tiefgarage in Anglikon In Anglickon brennt am 9. September 2018 eine Tiefgarage.
Rauch steigt aus der Lüftungsanlage.

Ein Fahrzeugbrand eines in einer Einstellhalle parkierten Autos in Anglikon (Gemeinde Wohlen) richtet am Sonntag erheblichen Sachschaden an.

Kapo AG

Diverse Leservideos zeigen, wie Rauch aus Lüftungsschächten der Tiefgarage einer Neubausiedlung in Anglikon (Gemeinde Wohlen) aufsteigt. Der Brand ist mittlerweile gelöscht, wie Polizeisprecher Roland Pfister auf Anfrage erklärt.

Der Brand brach gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei in einem Auto aus. Schuld daran könnte die Elektronik sein. Brandermittler untersuchen den Sachverhalt.

Sicher ist, dass das Feuer auf zwei weitere Fahrzeuge übergriff. In der Folge kam es zu einer grossen Rauchentwicklung, die auf den Videos zu sehen ist.

Der Alarm wegen starkem Rauch in der Tiefgarage einer Mehrfamilienhaus-Überbauung an der Raimattstrasse in Anglikon ging um kurz vor 11 Uhr bei der Polizei ein. Zum Einsatz kam die Stützpunktfeuerwehr Wohlen. Die Feuerwehr hatte die Lage rasch unter Kontrolle, wie die Kantonspolizei am Nachmittag mitteilt.

Gemäss Pfister prüfen Baustatiker am Sonntagnachmittag, ob die Decke der Garage einsturzgefährdet ist. Drei Fahrzeuge wurden durch den Brand beschädigt. Gemäss den Bildern der Kantonspolizei dürften diese einen Totalschaden erlitten haben. Der Sachschaden beträgt mehrere 10'000 Franken. (jk)

AZ-Leserreporter Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Keystone/Montage_AZ

Aktuelle Nachrichten