Bremgarten
Freibad öffnete wegen Corona drei Wochen früher als normal – «das Wasser ist noch sehr kalt»

Das Bremgarter Freibad öffnete dieses Jahr wegen Corona dreieinhalb Wochen früher als üblich. Betriebsleiter Roger Marti bilanziert und blickt auf die Sommersaison voraus, die von Maskenpflicht und noch mehr Abstand und eventuell Warteschlangen geprägt sein wird.

Marc Ribolla
Drucken
Teilen
Thomas Schmid wagte sich ins 17 Grad kühle Wasser in der Bremgarter Badi.

Thomas Schmid wagte sich ins 17 Grad kühle Wasser in der Bremgarter Badi.

Marc Ribolla (27.4.2021)

Mit schönen Bruststilzügen gleitet Thomas Schmid im Schwimmerbecken des Freibads Bremgarten durchs Wasser. Nur knapp 17 Grad Wassertemperatur zeigt das Thermometer an diesem Dienstagnachmittag an. Auch die Aussentemperatur liegt trotz Sonnenschein nicht viel höher.

Schmid, Wirt des Restaurants Lohren in Fischbach-Göslikon, ist einer der Handvoll Personen, die sich ungewöhnlich früh in die Badi gewagt haben. Die Bremgarter haben ihr Freibad heuer versuchsweise wegen der wegen Corona limitierten Hallenbadzugänglichkeit schon am 6. April geöffnet, normalerweise passiert dies erst um den 1. Mai herum.

Schwimmer Schmid, nur mit einer normalen Badehose gekleidet, hat dies genutzt. Er sagt: «Dieses Jahr bin ich das erste Mal hier. Ich bin nur eine Runde geschwommen, denn das Wasser ist noch sehr kalt. Jetzt geniesse ich noch ein wenig die Sonne und entspanne.»

Auch Bademeister Bruno Bischof schwimmt ohne Neoprenanzug einige Längen.

Auch Bademeister Bruno Bischof schwimmt ohne Neoprenanzug einige Längen.

Marc Ribolla (27.4.2021)

Ausser Schmid wagt sich auch Bademeister Bruno Bischof nur mit Badehose für einige Längen ins Becken. Im Hintergrund schwimmen zudem einige Gäste im Neoprenanzug und trotzen so dem kalten Wasser.

Bruno Bischof unterwegs im Becken der Bremgarter Badi.

rib

Badi-Betriebsleiter Roger Marti ist froh, dass etwas läuft in seinem Reich, zu dem auch das danebenliegende Hallenbad gehört. Den vorgezogenen Saisonstart sieht er im Rückblick so:

«Es hätte ein super April werden können, was leider nicht der Fall war mit den anfänglichen Minusgraden.»

Einen grösseren Aufwand hatte das Team von Marti mit der früheren Eröffnung aber nicht. Wegen des parallel laufenden Hallenbadbetriebs müssten sie sowieso vor Ort sein, sagt er. Am Anfang sei die Wassertemperatur teilweise um die 10–11 Grad gelegen, nun habe sie sich bei knapp 18 Grad stabilisiert, erklärt Marti. Geheizt wird das Wasser ausschliesslich mit Sonnenenergie.

Die Reaktionen der Besucher seien sehr positiv gewesen. Der bestbesuchte Tag im Freibad war der 25. April mit 41 Gästen, gefolgt vom 24. April (19) und dem 11. April (14).

Im Hallenbad 15 Personen, im Freibad knapp 1100

Selbstverständlich gelten weiterhin die Coronaschutzmassnahmen mit einem angepassten Schutzkonzept, wovon besonders das Hallenbad betroffen ist. Dort drin dürfen sich weiterhin maximal 15 Personen aufhalten. «Diesbezüglich sind wir knallhart, aber es geht nicht anders», sagt Marti.

Weil Schulen, Vereine und Kurse die reduzierte Kapazität des Hallenbads auslasten, ist es für die Öffentlichkeit aktuell nur an Sonn- und Feiertagen zum Schwimmen offen sowie fürs Frühschwimmen am Mittwochmorgen von 6 bis 7.15 Uhr.

Bremgartens Freibad-Betriebsleiter Roger Marti.

Bremgartens Freibad-Betriebsleiter Roger Marti.

Marc Ribolla (27.4.2021)

Mehr Platz hat's im Freibad, wo aktuell gemäss BAG-Rechnung bis zu 1070 Gäste rein dürfen, aber auch die Personenzahl im Wasser beschränkt ist. Marti blickt voraus und meint:

«Wenn es bei den Beschränkungen keine Lockerung gibt, könnte es im Juni bei schönem Wetter eng werden und allenfalls zu Warteschlangen vor dem Eingang führen.»

Der Spitzenwert betrug 2020 knapp 1900 Personen gleichzeitig, damals lag die Limite noch bei maximal 2100 Besuchern.

Als zusätzliche Herausforderung fürs Personal und die Gäste gilt im Gegensatz zu vergangenem Jahr eine Maskenpflicht auf dem ganzen Badiareal. Marti sagt: «Nur im Becken sowie auf der Liegewiese, wenn man auf dem Badetuch sitzt, darf auf die Maske verzichtet werden.» Die Durchsetzung der Maskenpflicht und des Schutzkonzepts werde heuer von der Regionalpolizei im Freibad vermehrt kontrolliert werden, was eine Unterstützung für die Bademeister sei.

Wann öffnen die anderen Badis in der Region?

  • Das Villmerger Schwimmbad wird bei schöner Witterung am Samstag, 1. Mai, geöffnet. Bei schlechtem Wetter erfolgt die Eröffnung am nächstfolgenden schönen Badetag.
  • Im Wohler Schüwo Park startet die Freibad-Saison erst am Samstag, 15. Mai. Grund ist ein Wasserschaden
  • Die Badi Muri begrüsst die ersten Besucher ab Donnerstag, 6. Mai.
  • In der Badi Dietwil geht es Mitte Mai wieder los.

Aktuelle Nachrichten