Gemeindefusion

Bremgarten & Hermetschwil & Staffeln auf dem Weg zur Polit-Heirat

Gemeindefusion der Gemeinden Bremgarten, Hermetschwil und Staffeln

Gemeindefusion der Gemeinden Bremgarten, Hermetschwil und Staffeln

In die zähen Fusionsbemühungen des Städtchens Bremgarten und der kleinen Nachbargemeinde Hermetschwil-Staffeln ist zünftig Schwung gekommen. Nun liegt der Vertragsentwurf zum Zusammenschluss vor.

Das kantonale Gemeindeinspektorat hat den Entwurf des Zusammenschluss-Vertrags gutgeheissen. Demnächst beginnt das 30-tägige Mitwirkungsverfahren. Dabei können Städtchen- und Gemeindebewohner schriftlich Anregungen und Vorschläge zu einzelnen Punkten im entworfenen Vertrag unterbreiten.

Schlankes Dokument

Den Vertragsentwurf kann man ab Dienstag, 16. August, auf der Homepage von Bremgarten unter www.bremgarten.ch begutachten; selbstverständlich wird das Werk auch auf der Homepage der Gemeinde Hermetschwil-Staffeln unter www.hermetschwil.ch veröffentlicht. Der Vertrag fiel schlank aus, er umfasst lediglich acht Seiten samt Inhaltsverzeichnis und Auftaktseite. Bemerkenswert: Das Schriftstück ist in einer schnörkellosen, leicht verständlichen Sprache gehalten. Gänzlich fehlt Kleingedrucktes, das in Vertragswerken ja nicht selten Nachteiliges bezweckt.
Der Fusionsvertrag bringt Lösungen, Abmachungen und Spielregeln auf den Punkt, die zuvor vom leitenden Projektausschuss und den sieben Arbeitsgruppen mit Personen aus Bremgarten und Hermetschwil-Staffeln zusammengestellt worden waren (siehe AZ vom 20.5. 2011).

Fahrplan beschleunigt

Beim Terminplan drücken Stadt- und Gemeindebehörde ebenfalls aufs Gaspedal. Ende Oktober soll der Vertrag in bereinigter Fassung vorliegen. Dies müsste gelingen, falls im Mitwirkungsverfahren keine zeitraubenden Probleme zu wälzen sind. Heute in vier Monaten, an den Gemeindeversammlungen vom 15. Dezember, soll zeitgleich an den Gemeindeversammlungen in Bremgarten und Hermetschwil-Staffeln über den Zusammenschlussvertrag abgestimmt werden. Resultieren zwei Ja, findet am 11. März 2012 die Urnenabstimmung zur Fusion statt. Fällst sie positiv aus, wird die rund 7800 Einwohner zählende Einheitsgemeinde Bremgarten mit Ortsteil Hermetschwil-Staffeln per 1. Januar 2014 gebildet.

Zweifacher Rigi- und Birkenweg

An einem schlecht besuchten Informationsanlass im Casino Bremgarten erläuterte der Stadtrat die Rahmenbedingungen und Vertragsmodalitäten der Fusion. Viel Bekanntes, aber auch Neuigkeiten und bisher kaum zur Kenntnis genommene Facts waren zu hören. Bei einem Zusammenschluss müssen der Rigiweg und der Birkenweg in Hermetschwil-Staffeln umgetauft werden, weil diese Bezeichnungen auch in Bremgarten vorhanden sind. Der Kehricht wird fortan in der KVA Dietikon verbrannt, der Entsorgungsstätte Bremgartens; denn die Kosten in der KVA Buchs, wo Hermetschwil den Güsel entsorgt, sind höher als in Dietikon. Bei einer Fusion verlieren der Gemeindeschreiber von Hermetschwil-Staffeln und die dortige Finanzverwalterin ihre Stellen per Ende April 2014. Fest übernommen werden der Werkhofchef und der Schulhauswart von Hermetschwil-Staffeln.

Meistgesehen

Artboard 1