Bremgarten

Burger King wird mehr als doppelt so gross als zuerst geplant

Signet von Burger King

Konkurrenz von McDonald's: Burger King.

Signet von Burger King

Die Vergrösserung hat auf das Fassadenbild nur einen geringen Einfluss, zumal die von der Baubewilligungsbehörde bereits gutgeheissene, gleichmässige Gebäudehöhe eingehalten wird.

Der McDonald’s in Bremgarten erhält Konkurrenz: Burger King, der andere Fastfood-Anbieter, will im Westen der Stadt bauen. Die Bewilligung wurde bereits im April erteilt, doch nun wurde die Planung angepasst. Konkret geht es um das Obergeschoss, wo eine nutzbare Innenfläche von 160 Quadratmetern bewilligt wurde.

Auf dem geänderten Plan beträgt die Nutzfläche neu 376 Quadratmeter. Die rund 220 zusätzlichen Quadratmeter werden als Lagerraum genutzt, wie aus dem Bericht der mit der Projektierung beauftragten Waser Baumanagement und Co. hervorgeht. Die Baueingabe beinhaltet die angepassten Grundriss-, Fassaden- und Brandschutzpläne mit Raumeinteilung und Fluchtwegführung.

Demnach hat die Vergrösserung des Obergeschosses, in dem sich auch die Garderoben und ein Aufenthaltsraum befinden, auf das Fassadenbild nur einen geringen Einfluss, zumal die von der Baubewilligungsbehörde bereits gutgeheissene, gleichmässige Gebäudehöhe eingehalten wird. Nebst dem Burger King bestehen auf dem 8000 Quadratmeter grossen Bauland weitere Pläne von Anbietern von Dienstleistungen und Services. Geplant sind etwa eine Tankstelle und eine Autowaschanlage. Ferner sollen eine Fahrzeugeinstellhalle und Gewerberäumlichkeiten entstehen. (chr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1