Bremgarten

Christchindli-Märt in gewohnter Form abgesagt – jetzt wird eine alternative Durchführung geprüft

Der Christchindli-Märt in der Bremgartner Altstadt am 8. Dezember 2018 - heuer wird es nicht so aussehen.

Christchindli-Märt Bremgarten

Der Christchindli-Märt in der Bremgartner Altstadt am 8. Dezember 2018 - heuer wird es nicht so aussehen.

Der Christchindli-Märt in Bremgarten mit Zehntausenden Besuchern kann heuer wegen den Covid-19-Massnahmen nicht wie gewohnt stattfinden. Der Verein prüft nun zusammen mit der Stadt Bremgarten eine mögliche kleinere Alternative.

Seit 25 Jahren organisiert der Verein Christchindli-Märt Bremgarten den grössten Schweizer Weihnachtmarkt. Auch dieses Jahr haben die Mitglieder des Vereins alles daran gesetzt, den Christchindli-Märt durchzuführen.

Eigentlich wollte die Stadt Bremgarten erst Ende Oktober, nach der Durchführung des redimensionierten Herbstmarktes, über die definitive Entscheidung zum Weihnachtsmarkt informieren. Doch in einer Medienmitteilung hält der Verein Christchindli-Märt am Donnerstagabend fest: «Durch die Covid-19-Massnahmen und die erforderlichen Schutzbestimmungen musste der Vorstand des Vereins Christchindli-Märt zum Schluss kommen, dass der Marktbetrieb in der gewohnten Form nicht durchgeführt werden kann und deshalb abgesagt wird.»

Die einzigartige Ambiance würde durch die vielen Einschränkungen verloren gehen, schreibt Präsidentin Sabina Glarner. Dem Vorstand des Vereins sei es aber ein grosses Anliegen, dass der Christchindli-Märt, der dieses Jahr vom 3. bis 6. Dezember geplant ist, im nächsten Jahr wieder in gewohnter Form stattfinden kann.

Für die kommende Weihnachtszeit werde zusammen mit der Stadt Bremgarten eine mögliche kleinere, Alternative geprüft, welche der aktuellen Situation Rechnung trägt. (az)

Die schönsten Bilder vom Christchindlimärt Bremgarten 2019:

Meistgesehen

Artboard 1