Wohlen/Villmergen

Der Engpass ist bald Geschichte: Nächste Woche starten die Arbeiten an der Kantonsstrasse

Die SBB-Unterführung zwischen Wohlen und Villmergen ist eine heikle Verkehrspassage.

Die SBB-Unterführung zwischen Wohlen und Villmergen ist eine heikle Verkehrspassage.

Die Kantonsstrasse zwischen Wohlen und Villmergen gilt als eine der wichtigen kantonalen Verbindungsstrassen. Nun soll sie erneuert werden. Nächste Woche starten die Arbeiten, bei denen die SBB-Unterführung eine Generalüberholung bekommt. Zwei Jahre bleibt die Strecke unpassierbar.

Rund 8000 Fahrzeuge befahren im Schnitt täglich die Angliker- und Nutzenbachstrasse zwischen Villmergen und Anglikon. Sie ist eine der wichtigen kantonalen Verbindungsstrassen. Der Strassenbelag und der Untergrund sind jedoch in einem schlechten Zustand. Besonders prekär ist der Abschnitt im Bereich der SBB-Unterführung, wo die Strasse zu schmal ist und es immer wieder zu heiklen Kreuzungsmanövern zwischen Personenwagen und Lastwagen kommt. Und auch zu Unfällen.

Solche Situationen werden bald der Vergangenheit angehören. Ab nächster Woche beginnen die Sanierungs- und Ausbauarbeiten auf dem knapp 1,3 Kilometer langen Abschnitt. Nebst den Strassenarbeiten werden die SBB-Brücke und die Bünzbrücke in Anglikon, die ebenfalls ein Engnis darstellt, ersetzt. Zusätzlich gibt es einen neuen Fuss- und Veloweg sowie einen Kreisel bei der Kreuzung Ferrowohlen/Cellpack/Coop.

Die Bauzeit beträgt rund zwei Jahre und ist in verschiedene Etappen aufgeteilt. Während ab dem 17. August zuerst abseits der Verkehrsflächen die Installationsplätze erstellt werden, müssen die Verkehrsteilnehmer ab dem 24. August ihren gewohnten Fahrweg umstellen.

Ab dann beginnen die Arbeiten für den Ersatz der SBB-Brücke und die dortige Fahrbahnabsenkung. Deshalb wird die Kantonsstrasse nach der Indus- triestrasse bis zur Einmündung Wilstrasse für sämtlichen Verkehr gesperrt. Es gibt also kein direktes Durchkommen mehr zwischen Villmergen und Anglikon. Diese Totalsperrung wird voraussichtlich bis etwa Oktober/November 2021 andauern. Danach ist die Durchfahrt in Richtung Anglikon wieder möglich, in der Gegenrichtung aber erst ab Mai 2022.

Geduld gefragt – Umfahrung führt durch Wohlen

Die grossräumigen Umleitungen führen durch die sonst schon in der Stosszeit stark befahrenen Hauptstrassen mitten durch Wohlen. Die Automobilisten brauchen in den kommenden Monaten deshalb zusätzliche Geduld und müssen mehr Zeit einplanen. Für die Bauarbeiten in der Villmerger Anglikerstrasse ist die Verkehrsführung zudem ab kommenden September bis April 2021 abschnittweise nur im Einbahnsystem in Richtung der Industriestrasse möglich. An den verschiedenen Knoten kommt gemäss dem Departement Bau, Verkehr und Umwelt in den Spitzenzeiten auch ein Verkehrsdienst zum Einsatz, um grössere Rückstaus und Wartezeiten zu vermeiden. Zwischen Mai 2022 und November 2022 wird in einem letzten Schritt der Bereich der Bünzbrücke neu gestaltet. Diese muss ebenfalls gesperrt werden. Die alte Bünzbrücke und der Steg werden abgebrochen und durch eine breitere Brücke ersetzt. Erst danach herrscht zwischen Anglikon und Villmergen wieder freie und sichere Fahrt.

Parallel zur Strassensanierung wird ab nächstem Sommer auch das Projekt Revitalisierung und Ausbau des Nutzenbachs realisiert. Er wird ökologisch aufgewertet und gleichzeitig auch den Anforderungen bezüglich Hochwasserschutz entsprechend ausgebaut. Das gesamte Projekt kostet 25,75 Millionen Franken, wovon der Kanton 13,4 Mio. übernimmt. Den Rest teilen sich die Gemeinden Wohlen (6,27 Mio.) und Villmergen (4,91 Mio.) und die SBB/Grundeigentümer (1,21 Mio.).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1