Beinwil im Freiamt

Ein «bäumiges» Kantonalschwingfest im Freiamt – das verspricht der OK-Präsident

2017 fand das Aargauer Kantonalschwingfest in Brugg statt (Bild), 2020 ist Beinwil im Freiamt Austragungsort.

2017 fand das Aargauer Kantonalschwingfest in Brugg statt (Bild), 2020 ist Beinwil im Freiamt Austragungsort.

An der Jahrestagung der Aargauer Schwinger gab es einen Vorgeschmack auf das Highlight des kommenden Jahres. Das Kantonalschwingfest findet 2020 in Beinwil statt.

Der Aargauer Schwingerverband geht mit neuer Führung in die Zukunft. An der Jahrestagung in Beinwil, dem Durchführungsort des nächsten Kantonalfestes, übergab Markus Birchmeier das Präsidium nach erfolgreichem Wirken an Lukas Meier.

«Ich gebe die Führung des Verbandes mit gutem Gewissen in neue Hände», sagte Markus Birchmeier zum Abschied. «Wir feierten in den letzten Jahren viele Erfolge mit den Aktiv- und Jungschwingern.» Nach siebenjährigem Wirken übergibt der Döttinger Bauunternehmer das Präsidium an seinen Zurzacher Klubkollegen Lukas Meier. Als neuer Freiämter Vertreter nimmt Adrian Stump Einsitz im Kantonalvorstand, für die Zurzacher ist es Lukas Kramer.

Erfolgreiche Saison für die Freiämter Schwinger

Der Saisonrückblick zeigte die aktuelle Macht der Aargauer im Nordwestschweizer Schwingerverband auf. Die drei Kranzgewinne am «Eidgenössischen» gingen aufs Konto der Freiämter Andreas Döbeli und Joel Strebel und des Zofingers Patrick Räbmatter. Der Pechvogel von Zug, der Lenzburger Nick Alpiger, feierte zwei Kranzfestsiege, darunter den Triumph am «Innerschweizerischen».

Zusammen mit Döbeli gewann der Fricktaler David Schmid das eigene Teilverbandsfest in Wittnau. Joel Strebel feierte bei den Solothurnern seinen ersten Kranzfestsieg. Mit 78 Kränzen erreichten die Aargauer Schwinger einen neuen Saisonrekord; 10 hamsterte alleine Räbmatter. Nebst den Leaderfiguren ehrte der Aargauer Verband auch die beiden Neukranzer Patrick Burren (Aarau) und Kevin Stadler (Freiamt).

Das OK des nächsten Kantonalschwingfestes in Beinwil gab mit einer stimmungsvoll geschmückten Tagungslokalität einen Vorgeschmack auf den schwingerischen Saisonhöhepunkt 2020 im Aargau. Vom 5. bis 7. Juni steigt ausserhalb des Dorfes auf Kulturland ein dreitägiges Volksfest.

Nach dem «Kantonalen» 2019 in der Zofinger Altstadt wird das Nachfolgefest einen völlig anderen Charakter haben. OK-Präsident Hermann Bütler versprach mottogetreu ein «bäumiges Fest». Nur logisch, dass saisongerecht ein Weihnachtsbaum die Halle schmückte. Für das «Kantonale» 2021 erhielt Lenzburg mit dem Festplatz Willermatten den Zuschlag. (pal/wr)

Meistgesehen

Artboard 1