Wohlen / Berikon

Einbrecher müssen ohne Beute flüchten – drei Männer stehen unter dringendem Tatverdacht

Einbruch Sunrise Shop Wohlen: Diebe mussten ohne Beute flüchten

Einbruch Sunrise Shop Wohlen: Diebe mussten ohne Beute flüchten

In der Nacht auf Mittwoch versuchten drei Unbekannte den Sunrise Shop in Wohlen auszurauben — laut der Polizei erfolglos. Im Zuge der Fahndung nahm die Polizei in Berikon drei tatverdächtige Männer fest.

Unbekannte brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Wohlen in einen Sunrise-Shop ein und flüchteten anschliessend. Im Zuge der Fahndung nahm die Kantonspolizei in Berikon drei junge Männer unter dringendem Tatverdacht fest.

Tatort war der Sunrise-Shop an der Zentralstrasse in Wohlen. Anwohner hörten in der Nacht auf Mittwoch, kurz nach 2.30 Uhr Scheibengeklirr und sahen, dass beim Geschäft die Scheibe eingeschlagen war. Gleichzeitig wurde der Alarm des Geschäfts ausgelöst.

Die Kantonspolizei nahm mit mehreren Patrouillen sofort die Fahndung auf. Bei deren Eintreffen vor Ort war die Täterschaft bereits ohne Beute geflüchtet.

Gegen drei Uhr stoppte eine Patrouille auf dem Mutschellen einen mit drei Männern besetzten Audi. Darin fanden die Polizisten Einbruchsutensilien. Aufgrund der Umstände ergab sich rasch ein Zusammenhang zur vorherigen Tat. Die Polizei nahm das Trio unter dringendem Tatverdacht fest.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 18-jährigen Eritreer, einen 19-jährigen Kosovaren und einen 20-jährigen Italiener. Die allesamt einschlägig polizeibekannten Männer haben ihren Wohnsitz im Kanton Zürich. Sie befinden sich für weitere Ermittlungen in Haft.

Polizeibilder vom Juli

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1