Fahrplanwechsel
«Was lange währt, wird endlich besser»: Hägglingen erhält Anschluss an die S25 – wenigstens ein bisschen

Mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember zeichnen sich für das Freiamt keine bahnbrechenden Verbesserungen ab. Doch die Gemeinde Hägglingen kann immerhin von einem besseren Anschluss aus Brugg profitieren – zweimal pro Tag.

Pascal Bruhin
Drucken
Teilen
Wenn die S25 aus Brugg am Bahnhof Dottikon-Dintikon eintrifft, sind die Busse nach Hägglingen und Villmergen gerade abgefahren. Das soll sich nun teilweise ändern.

Wenn die S25 aus Brugg am Bahnhof Dottikon-Dintikon eintrifft, sind die Busse nach Hägglingen und Villmergen gerade abgefahren. Das soll sich nun teilweise ändern.

Pascal Bruhin

Dass der öffentliche Verkehr im Freiamt zu wünschen übrig lässt, ist hinlänglich bekannt. Dass sich das mit dem Fahrplanwechsel 2022, der in rund zwei Monaten ansteht, nicht grossartig ändern wird ebenso. Nur marginale Verbesserungen sind vorgesehen, wie die AZ berichtete.

Doch nun vermeldet die Gemeinde Hägglingen einen zusätzlichen, wenn auch kleinen Meilenstein. «Was lange währt, wird endlich besser», titelt die Gemeinde in ihrem Mitteilungsblatt. Der Gemeinderat freue sich, dass mit der Fahrplanänderung die Buslinie 346 von Wohlen über Villmergen nach Dottikon und Hägglingen einige Verbesserungen erfahre. Mit den Änderungen erhalte Hägglingen bessere Verbindungen nach Brugg.

Konkret heisst das: Ab dem 13. Dezember 2021 werden die Busse der Linie 346 nach Hägglingen am Bahnhof Dottikon-Dintikon die S25 mit Ankunft um xx.46 abwarten. Bis anhin war es so, dass die Busse just eine Minute vor Einfahrt des Zuges losfuhren. Wer jeweils abends von Brugg nach Dottikon oder Hägglingen reisen wollte, war auf den Goodwill des jeweiligen Buschauffeurs, zwei Minuten länger zu warten, angewiesen.

Zwei Abendkurse sollen Anschluss bieten

Nun sollen die Busse nach Hägglingen wochentags fahrplanmässig um xx.48 losfahren und so der Anschluss an die S25 gewährleistet werden. Allerdings gibt es dabei ein grosses Aber: Betroffen sind nämlich nur die Kurse mit Abfahrt um 16.45 (neu 16.48) und 17.45 Uhr (neu 17.48) ab dem Bahnhof Dottikon-Dintikon. Das heisst, zu allen anderen Zeiten muss weiterhin mit Wartezeiten von 29 Minuten in den Stosszeiten oder gar 59 Minuten in den Randzeiten gerechnet werden. Und die Busse der Gegenrichtung nach Dintikon-Villmergen verkehren weiterhin ganztags um xx.45.

Die S25, hier am Bahnhof Wohlen, ist seit ihrer Einführung 2016 schlecht ins ÖV-Netz integriert.

Die S25, hier am Bahnhof Wohlen, ist seit ihrer Einführung 2016 schlecht ins ÖV-Netz integriert.

Pascal Bruhin

Der zuständige Gemeinderat von Hägglingen, Peter Wyss, freut sich dennoch über die kleinen Verbesserungen. Seit 2018 setzte sich die Gemeinde für bessere Anschlüsse an die S25 ein. Wyss sagt:

«Man muss mit dem Leben, was man bekommt. Dass Hägglingen mit seinen knapp 2500 Einwohnern überhaupt eine Verbesserung erhält, ist nicht selbstverständlich.»

Wyss gibt sich vorderhand mit den beiden optimierten Abendkursen zufrieden. «Wenn wir aber am Tag X noch mehr Verbindungen erhalten, sagen wir natürlich nicht Nein.»

Hägglingen bleibt allerdings mit den Änderungen die Ausnahme. Weitere Verbesserungen für das Freiamt gibt es bezüglich der S25, der seit ihrer Einführung 2016 stiefmütterlich behandelten S-Bahn-Linie von Muri nach Brugg, nämlich nicht.

Halt in Boswil-Bünzen nicht umsetzbar

Den von einer Privatperson in der Fahrplanvernehmlassung eingereichten Vorschlag, die Buslinie 217 von Affoltern am Albis ein paar Minuten früher am Bahnhof Muri eintreffen zu lassen, um Anschluss an die S25 zu erlauben, wies der Kanton respektive wiesen die SBB mit Verweis auf das übergeordnete Zugsnetz in Affoltern ab.

Auch der von der Kommission ÖV Freiamt geforderte Halt in Boswil-Bünzen fand kein Gehör. Der Kanton habe das Anliegen bereits mehrfach gestellt. Die SBB hätten aber aufgezeigt, dass sich ein zusätzlicher Halt in Boswil-Bünzen negativ auf den Gesamtbetrieb auswirke und demnach nicht umgesetzt werden könne.

Die zwei Abendkurse von Dottikon-Dintikon nach Hägglingen bleiben damit vorerst die einzigen Verbesserungen bei der Einbettung der S25. Es bleibt einmal mehr die Hoffnung auf den nächsten Fahrplan 2023.

Aktuelle Nachrichten