Im Zusammenhang mit Halloween wurden im Oktober 2017 in Muri mehrere Sachbeschädigungen begangen.

Das Schulhaus Badweiher und das Jugendhaus Muri 13 wurden durch diverse Sprayereien verunstaltet. Gesamthaft ist ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken entstanden.

Intensive Ermittlungen und eingegangene Hinweise nach einem Zeugenaufruf führten schliesslich zu sieben Jugendlichen aus Muri, welche für die Taten verantwortlich sind. Die jungen Männer im Alter von 14 bis 17 Jahren sind teilweise geständig.

Die Sprayereien hätten sie angebracht, weil sie Spass haben wollten. Der Konsequenzen ihres Tuns war sich keiner der Sprayer bewusst. Die sieben Jugendlichen wurden bei der Jugendanwaltschaft Aargau angezeigt. (AZ)