Fussball
Der FC Wohlen schlägt den ehemaligen Leader aus Bassecourt klar mit 3:0

Der FC Wohlen überzeugte auf ganzer Linie und setzte mit seiner bis dato besten Saisonleistung ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz.

Benjamin Netz
Drucken
Der FC Wohlen zeigte gegen die Gegner aus Bassecourt eine überzeugende Leistung.

Der FC Wohlen zeigte gegen die Gegner aus Bassecourt eine überzeugende Leistung.

Bild: Benjamin Netz

Von Beginn an dominierte der FC Wohlen die Partie gegen über 90 Minuten nahezu chancenlose Jurassier aus Bassecourt. Alleine Ronny Minkwitz, Davide Giampa und Luigi Milicaj hatten in den Anfangsminuten gleich mehrfach die Gelegenheit, die Gastgeber in Führung zu schiessen.

Bassecourt präsentierte sich gänzlich ideenlos und konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Ausserdem hatten die Gäste Glück, dass den Wohlern in der Anfangsviertelstunde gleich zwei Mal klare Penaltys verwehrt wurden.

Bereits in der ersten Spielminute wurde Ronny Minkwitz im Strafraum des FC Bassecourt regelwidrig gestoppt. Noch klarer war das Foul an Davide Giampa nur wenig später, als dieser von FCB-Goalie Egzon Havolli bei dessen Ausflug aus seinem Tor unfair von den Beinen geholt wurde. Zum Erstaunen aller blieb in beiden Fällen die Pfeife des Schiedsrichters stumm.

In der 35. Minute erlöste Ronny Minkwitz die rund 580 und damit zahlreich erschienenen FCW-Fans. Nach einer von der rechten Seite hereingeschlagenen Flanke landete der Ball beim 27-jährigen deutschen Ballzauberer. Dieser nahm die Kugel direkt aus der Luft und schob den Ball gefühlvoll an Havolli vorbei ins Netz. Das 1:0-Pausenresultat schmeichelte den Gästen, die sich über einen höheren Rückstand nicht hätten beschweren dürfen.

Nach der Pause tat sich Wohlen schwer

Nach der Pause taten sich die Wohler etwas schwerer als noch in der ersten Spielhälfte, ohne dabei jedoch die Kontrolle über das Spielgeschehen zu verlieren.

In der 76. Minute fasste sich Luigi Milicaj dann ein Herz, setzte sich gleich gegen mehrere seiner Bewacher durch und platzierte den Ball im aus seiner Sicht linken unteren Eck. Die Entscheidung war damit gefallen und die Partie verflachte ein wenig. Wohlen zog sich zurück und lauerte auf Konter.

Der FC Wohlen zeigte seine bislang beste Saisonleistung und schlug den ehemaligen Leader aus Bassecourt klar mit 3:0. Konter nutzen die eingewechselten Valdimiro Cuinjinca und Luiyi Lugo, um die Führung auf 3:0 auszubauen. Cuinjincas Flankenball fand dabei den am langen Pfosten lauernden Lugo, der per Flugkopfball einnetzen konnte.

Der FC Wohlen überzeugte letztlich auf ganzer Linie und setzt mit diesem klaren Erfolg gegen die bis dato ungeschlagenen Jurassier aus Bassecourt an deutliches Zeichen an die Konkurrenz. Einzig die Chancenverwertung bleibt weiterhin ein Manko. Das Ergebnis hätte sogar noch deutlich höher ausfallen können.

Für den FCW steht am Samstag, den 25. September, die nächste Partie auf der Agenda. Dann tritt das Team von Ryszard Komornicki ab 16 Uhr auswärts beim FC Köniz an.

Aktuelle Nachrichten