Eggenwil

Gemeinderat arbeitet Schuld ab

Politiker und Anwohner putzten gemeinsam.Bild Melanie Burgener

Politiker und Anwohner putzten gemeinsam.Bild Melanie Burgener

Die Politiker von Eggenwil legten am Samstag selbst Hand an und reinigten die Treppe von Rebhügel.

Es werden Hecken geschnitten und Laub gewischt. Im Herbst gibt es in den Gärten viel zu tun. Auch im Rebhügel in Eggenwil stand am Samstag ein Herbstputz im Kalender. Dazu gehören für die Mitglieder der Eigentümergemeinschaft auch die vielen Stufen, die an den acht Häusern vorbeiführen.

«Die Treppe ist ein öffentlicher Durchgang und wird auch von der Gemeinde gepflegt, aber wenn wir hier zwei Mal im Jahr putzen, reinigen wir sie selbstverständlich mit», sagt Anwohner Nico Höchli. Und das tun die Eigentümer bereits seit 35 Jahren. Zur Feier dieses Jubiläums lud die Gemeinschaft, wie damals zu ihrem 20-Jahr-Jubiläum, die Eggenwiler Gemeinderäte ein, ihnen bei der Reinigung zu helfen. «Es wurde langsam Zeit, dass die Gemeinderäte wieder einen Besen in die Hand nehmen», erzählt Höchli lachend.

Ein rechtlicher Hintergrund

Für diese Aktion brauchte es keine grossen Überredungskünste. Pünktlich um 10 Uhr sind die Gemeinderäte am Samstag mit Reisigbesen und Gartenscheren am Rebhügel aufgetaucht. Unter ihnen auch Walter Bürgi. Der Gemeindeschreiber hatte bereits bei der letzten Putzaktion vor 15 Jahren mitgeholfen.

«Diese Geschichte hat lustigerweise auch einen rechtlichen Hintergrund», erklärt er. Die Treppe befinde sich grundsätzlich auf Privatgrund, jedoch sei dies ein Durchgang mit öffentlichem Fusswegrecht. «Da es nicht geregelt ist, wer offiziell für den Unterhalt dieser Treppe zuständig ist, müsste abgewogen werden, wer den Weg wohl mehr nutzt: die Anwohner oder die Öffentlichkeit. Heute tilgen wir hier unsere Schuld für die Öffentlichkeit.» Nach getaner Arbeit, bedankte sich die Eigentümerschaft mit einem Apéro bei den Gemeinderäten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1