Freiamt

Kanton sagt, Leitplanken braucht es nicht: Strasse zwischen Unter-und Oberlunkhofen ist sicher

Leitplanken helfen nicht immer.

Leitplanken helfen nicht immer.

Drei Freiämter Grossräte sehen das anders, sie hatten deshalb eine Anfrage an den Regierungsrat gestellt.

Drei Freiämter Grossräte sind besorgt. Sie befürchten, dass irgendwann ein Auto auf der Strecke zwischen Unter- und Oberlunkhofen von der Fahrbahn abkommen und mit einem Haus unterhalb der steilen Böschung kollidieren könnte. Für Christoph Hagenbuch, (SVP), Silvan Hilfiker (FDP) und René Bodmer (SVP) ist nicht nachvoll­ziehbar, warum die Strasse talseitig nicht mit Leitplanken oder einem erhöhten Randstein gesichert ist. Anfang März wandten sie sich mittels Interpellation an den Regierungsrat und fragten, ob ihm die gefährliche Situation bewusst sei und, falls ja, welche Massnahmen geplant sind (die AZ berichtete).

Nun liegt die Antwort vor: Der Regierungsrat stuft die Strasse als sicher ein. Dies gestützt auf eine Analyse von Fachexperten, die die Gefährdung unbeteiligter Dritter sowie der von der Strasse abkommenden Personen beurteilt hat. «Eine wichtige Grundlage dafür ist beispielsweise das Unfallgeschehen, wobei sich im betroffenen Abschnitt während der letzten 15 Jahren keine polizeilich registrierten Unfälle ereigneten», schreibt der Regierungsrat. Die Strassenanlage sei korrekt markiert und signalisiert sowie mit Leitpfosten ausgerüstet. Warum auf der Strecke nicht durchgehend Leitplanken in Frage kommen, begründet der Regierungsrat damit, dass unnötige Rückhaltesysteme zu neuen Gefahrenstellen für unbeteiligte Dritte werden können. «Fahrzeuge würden auf Grund des Rückhaltesystems zwar nicht von der Strasse abkommen, aber voraussichtlich nach dem Anprall auf die Gegenfahrbahn zurückgeschleudert und damit unverschuldete entgegenkommende Dritte gefährden.»

Einzig im Bereich der letzten Gebäude Richtung Oberlunkhofen stellen auch die Experten Schutzbedarf für den moto­risierten Verkehr fest. Wegen einer Stützmauer bestehe erhöhte Absturzgefahr. «Dort wird zukünftig eine Leitschranke montiert werden», schreibt der Regierungsrat. Wann diese Massnahme umgesetzt werden soll, wird nach Abschluss der Bautätigkeit zusammen mit der Gemeinde festgelegt. (fvo)

Meistgesehen

Artboard 1