Ziemlich windig, ein bisschen kalt, aber farbenfroh und fröhlich war der diesjährige Kifasi-Umzug in Sins. Mit 25 Nummern hatte er auch für die kleineren Zuschauer eine angenehme Länge. Er brachte ein grosses Publikum an den Strassenrand. Im Anschluss gab es beim Schulhaus Ammannsmatt eine Party und danach eine Rangverkündigung für das beste Sujet, das vom Publikum bestimmt werden konnte.

Die Schülerinnen und Schüler, aber auch Erwachsene hatten sich einiges einfallen lassen. So präsentierten sich der Kindergarten 2 und die Primar 1a als Papagei und Mamagei aus Mexiko. Die Primar 5a/b zeigte Donald Trump auf seiner Sins-First-Tour: «Make Sins great again».

Die Oberstufe Sins ging ins Tropenparadies, die Primar EK2 verschenkte als Glückspilze ihr Glück. Die Kameradinnen und Kameraden vom 3a bewiesen sich als Experten beim Brotbacken, der Kindergarten 1 und die Primar 1b als Leseratten.

Pferderennen und Mäuseparade: Kinderfasnacht Sins 2019

Pferderennen und Mäuseparade: Kinderfasnacht Sins 2019

Alles aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen. Aber zwei Nummern seien speziell erwähnt: Die Aettenschwiler Schlafmützen hatten verschlafen, waren aber schliesslich doch ganz wach dabei. Die Vill-Brothers wurden erneut ihrem Ruf gerecht und brachten Reussegger Pferderennen samt Wette sehr dynamisch unter die Leute. Mit am Umzug dabei waren selbstverständlich die Guggenmusiken aus der Region.