Wohlen

Klares Ja zur neuen Doppel-Dreifachturnhalle Hofmatten

2022 soll die neue Dreifachturnhalle Hofmatten eröffnet werden.

2022 soll die neue Dreifachturnhalle Hofmatten eröffnet werden.

Das Wohler Stimmvolk hat mit 2721 Ja- gegen 1613 Nein-Stimmen ein klares Zeichen gesetzt. Die neue Sporthalle soll im Jahr 2022 eröffnet werden.

Die Wohler Schulen dürfen ein erstes Mal aufatmen. Der erste Schritt für die Lösung der prekären Schulraumknappheit ist getan. 63 Prozent der abstimmenden Dorfbewohner sprachen sich für die neue Dreifachturnhalle Hofmatten aus, die 16,13 Mio. Franken kosten und im Sommer 2022 eröffnet werden soll.

Der zuständige Gemeinderat Thomas Burkard ist zufrieden: «Das ist ein sehr erfreuliches Resultat», sagt er. «Vor allem aber ist es ein Durchbruch für die Projekte im Bereich Schule und Bildung. Denn ein Nein hätte das ganze Grossprojekt im Schulzentrum Halde gefährdet. Das Volk hat ein klares Zeichen gesetzt.»

Weg für Schulzentrum Halde ist frei

Zur bereits bestehenden Dreifachturnhalle Hofmatten darf nun eine zweite gebaut werden. Sie löst die Platzprobleme bezüglich Sportunterricht, die nicht nur die Primar- und Bezirksschulen Halde haben, sondern auch das Berufsbildungszentrum bbz Freiamt. «Darüber hinaus wird auch das Parkplatzproblem im Schulareal Halde nachhaltig gelöst», so Burkard.

Sobald die neue Sporthalle 2022 eröffnet ist, ist der Weg auch für die Sanierungs- und Neubauprojekte des Schulzentrums Halde frei. «Die dortige alte Turnhalle können wir erst abreissen, wenn neuer Raum für den Sportunterricht bereit steht», erklärt Burkard. «Anstelle der alten Turnhalle sollen Schulzimmer gebaut werden.»

Das Projekt Halde soll im kommenden Frühling vor den Einwohnerrat. «Wenn alles gut geht, können wir schon im Juni oder spätestens im September 2021 damit vors Volk. Und im Sommer 2026 sollte – wenn alles rund läuft – das Grossprojekt Halde zum Bezug bereit sein. Bisher sind wir sehr gut unterwegs mit der Planung.»

Vertreter der Schulen waren schon früh an Bord

Vorerst freut sich Burkard zusammen mit dem Gemeinderat über das positive Resultat bezüglich Doppel-Dreifachhalle Hofmatten. «Wir haben sehr viel Wert auf Transparenz und offene Kommunikation gelegt. Wie es scheint, haben die Wohlerinnen und Wohler erkannt, dass es sich um ein gutes, nachhaltiges Projekt handelt, und wir das Geld nicht mit vollen Händen zum Fenster hinaus geworfen haben», freut er sich. Ausserdem ist ihm wichtig: «Von Anfang an haben wir nicht nur gute Planer, sondern auch ein Nutzerteam aus Vertretern der verschiedenen Schulen an Bord geholt. Das hat sich sicher ausgezahlt.»

Meistgesehen

Artboard 1