Villmergen

Kollision auf einer Kreuzung – hat eine Neulenkerin ein Rotlicht missachtet?

Am Donnerstag sind in Villmergen auf einer Kreuzung zwei Fahrzeuge zusammengeprallt. Ein junger Mann wurde dabei verletzt. Die Kantonspolizei klärt nun den Unfallhergang ab. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte eine Neulenkerin das Rotlicht missachtet haben.

Eine 18-jährige BMW-Lenkerin fuhr am Donnerstagabend kurz vor 23.00 Uhr von Dottikon in Richtung Wohlen. Im Bereich der Kreuzung Anglikerstrasse, welche mit einer Lichtsignalanlage geregelt ist, kollidierte das Auto der jungen Kosovarin mit einem entgegenkommenden Mini Cabrio, welches nach links in Richtung Villmergen abbiegen wollte. Der Sachschaden beträgt zirka 18'000 Franken. Der Beifahrer im BMW, ein 18-jähriger Mann, wurde verletzt und durch die aufgebotene Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht. Die BMW-Fahrerin sowie die 25-jährige Mini-Fahrerin blieben unverletzt.

Führerausweis auf Probe abgenommen

Die Kantonspolizei klärt nun den Unfallhergang ab. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte die 18-jährige Neulenkerin, die erst vor einigen Wochen die Führerprüfung absolvierte, das Rotlicht missachtet haben. Der Führerausweis auf Probe wurde ihr vorläufig zu Handen der Administrativbehörde abgenommen.

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1