Bei einer heftigen Kollision zwischen Besenbüren und Bünzen wurden am späten Donnerstagabend drei Menschen leicht bis mittelschwer verletzt. Die Autos landeten auf dem Land vor dem Hof von Landwirt Peter Kuhn. Er wohnt in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle. Gegenüber dem Regionalsender Tele M1 schildert der 20-Jährige, was nach der Kollision ablief: "Meine Freundin ist barfuss über das Feld gelaufen." Sie habe sich um die Leute gekümmert. Kuhn ging ihr nach, kehrte dann allerdings zum Hof zurück. Er holte den Traktor, um mit dem Scheinwerfer den Unfallort zu beleuchten. "Ich dachte: Irgendjemand muss für das Licht sorgen. Also ging ich nach Hause, um den Traktor zu holen", sagt Kuhn.

Die Verunfallten hätten unter Schock gestanden. Er und seine Freundin hätten dafür gesorgt, dass sie ruhig am Boden sitzen blieben und nicht zu viel machten, bis die Ambulanz kam.

Die Bilder von der Unfallstelle:

Aktuelle Polizeibilder:

(mwa/smo)