Jonen
Nachfolge geklärt: Wäscherei Jonenthal wird von Schwob übernommen

Das Schweizer Textilunternehmen Schwob AG aus Burgdorf hat die Wäscherei Jonenthal in Jonen rückwirkend per 1. Juli 2015 übernommen. Die rund 30 Mitarbeitenden werden dabei alle übernommen und auch der Standort bleibt bestehen.

Von Toni Widmer
Drucken
Die erfolgreiche und regional gut verankerte Wäscherei wird im Zuge einer Nachfolgeplanung als Tochtergesellschaft in die Schwob AG integriert.

Die erfolgreiche und regional gut verankerte Wäscherei wird im Zuge einer Nachfolgeplanung als Tochtergesellschaft in die Schwob AG integriert.

Screenshot Google Street View

Der erfolgreiche und regional gut verankerte Betrieb werde im Zuge einer Nachfolgeplanung als Tochtergesellschaft in die Schwob AG integriert. Die rund 30 Mitarbeitenden würden vollständig übernommen.

«Diese Übernahme verstärkt die Position der Schwob AG als nationaler Anbieter von Textil- und Textilpflegelösungen für die Hotellerie, Gastronomie und Residenzen resp. Kliniken. Wir werden mit diesem zusätzlichen Standort – neben den bisherigen Schwob Wäschereien in Arlesheim, Niederuzwil und Olten – noch näher bei den Kunden sein und die führende Marktstellung in der Deutschschweiz weiter ausbauen», erklärte Schwob-Geschäftsführer Stephan Hirt.

Die vor rund 30 Jahren durch Urs Strub gegründete Wäscherei entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem sehr erfolgreichen und bekannten Dienstleister im Bereich der Textilpflege. Die Jonenthal Wäscherei AG ist als Komplettanbieter für die Textilpflege und dem Mietwäsche-Vollservice in den Regionen Zürich, Zug, Aargau und Luzern bekannt.

Die Kunden beziehen vergleichbare Dienstleistungen wie die heutigen Schwob-Kunden – der Anteil vom Mietwäschegeschäft ist in den letzten Jahren ebenfalls stetig gewachsen. Die Kundenstruktur ist wie bei der Schwob AG auf den Geschäftsfeldern Gastronomie, Hotellerie, Kliniken und Residenzen aufgebaut. Die Kapazität der mittelgrossen Wäscherei liegt bei vier bis fünf Tonnen pro Tag, das entspricht einem Jahresvolumen von über 1 Mio. Kilo Wäsche pro Jahr.

Die 1872 gegründete Schwob AG ist ein erfolgreiches Familienunternehmen und beschäftigt heute rund 170 Mitarbeitende. Mit ihren vier Standorten in der Schweiz erzielt die Gesellschaft einen Umsatz von rund 30 Mio. Franken.

Das Textilunternehmen hat sich auf die Entwicklung, Gestaltung/Design sowie die Herstellung, den Vertrieb und die fachgerechte Pflege von hochwertigen Textilien für die Hotellerie, Gastronomie, Kliniken und Residenzen spezialisiert. Die Schwob AG betreibt in Burgdorf eine der modernsten Jacquard-Webereien Europas. (az/to)

Aktuelle Nachrichten