Fussball
Premiere geglückt: FC Wohlen gewinnt mit Kunz in Carouge

Gelungener Einstieg von Trainer Adrian Kunz beim FC Wohlen: Die Freiämter besiegen Aufsteiger Carouge dank Toren von Felipe, Michael Winsauer und Alex De Lima 3:1 und klettern in der Challenge League wieder über den Strich.

Ruedi Kuhn
Drucken
Cheftrainer-Debütant Adrian Kunz ist ein gefragter Mann.

Cheftrainer-Debütant Adrian Kunz ist ein gefragter Mann.

Alexander Wagner

Greift der Effekt des neuen Trainers oder greift er nicht? Die Spannung aus Wohler Sicht vor dem Auswärtsspiel gegen Aufsteiger Etoile Carouge war gross. Am Ende siegte das Team von Coach Adrian Kunz dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach dem Wechsel verdientermassen 3:1. Der FC Wohlen hatte allerdings Mühe ins Spiel zu kommen. Prompt fiel Carouges Führungstreffer schon nach vier Minuten.

Nach 20 Minuten übernahmen die Freiämter das Spieldiktat und kamen zu einem halben Dutzend klarer Chancen. Felipe traf kurz vor der Pause zum hoch verdienten 1:1. In der zweiten Halbzeit sorgten Winsauer und De Lima zwischen der 65. und 71. Minute mit je einem Tor für das 3:1. Eine Woche vor dem Cup-Achtelfinal gegen den Super-League-Klub Luzern scheint der FC Wohlen also wieder auf Touren zu kommen. Einziger Wermutstropfen war die gelb-rote Karte für Torhüter Giovanni Proietti in der Nachspielzeit.

Im zweiten Challenge League Spiel des Abdns blieb Schlusslicht Brühl St. Gallen weiter sieglos. Gegen Biel zeigte der Aufsteiger zwar eine starke erste Halbzeit mit ungewöhnlich vielen Tormöglichkeiten. Erfolgreich war jedoch einzig Alexandre de Freitas mittels Handspenalty. Der Ausgleich von Labinot Sheholli in der 45. Minute brach dann den Elan des Gastgebers und nach der Roten Karte gegen Samel Sabanovic für eine kaum ersichtliche Tätlichkeit war es endgültig geschehen um die Ostschweizer. Mehdi Challandes brachte die Gäste nach 64 Minuten in Front. Nachdem dann die Partie wegen starken Nebels für 19 Minuten unterbrochen werden musste, sorgten Kaua Safari und Giuseppe Morello noch für den standesgemässen 3:1-Erfolg der Gäste.

Telegramme:

Brühl St. Gallen - Biel 1:4 (1:1). - Paul-Grüninger-Stadion. - 1070 Zuschauer. - SR Pache. - Tore: 35. De Freitas (Handspenalty) 1:0. 45. Sheholli 1:1. 64. Challandes 1:2. 77. Safari 1:3. 82. Morello 1:4. - Bemerkungen: 37. Pfostenkopfball Innauen (Brühl). 40. Lattenschuss Knöpfel (Brühl). 56. Platzverweis Sabanovic (Brühl) wegen Tätlichkeit. 71. Spiel für 19 Minuten wegen Nebels unterbrochen.

Etoile Carouge - Wohlen 1:3 (1:1). - Fontenette. - 388 Zuschauer. - SR Jancevski. - Tore: 4. Pacarizi 1:0. 44. Felipe 1:1. 66. Winsauer 1:2. 70. De Lima 1:3. - Bemerkungen: 90. Gelb-Rot Proietti (Wohlen-Goalie) wegen Ballwegschlagen. Feldspieler Karapetsas geht für die vier Nachspielminuten ins Tor.

Rangliste: 1. St. Gallen 31. 2. Bellinzona 24. 3. Wil 23. 4. Chiasso 22. 5. Aarau 22. 6. Biel 20. 7. Vaduz 17. 8. Wohlen 17. 9. Locarno 16. 10. Winterthur 15. 11. Lugano 14. 12. Kriens 14. 13. Etoile Carouge 13. 14. Stade Nyonnais 12. 15. Delémont 12. 16. Brühl St. Gallen 2.

Aktuelle Nachrichten