Mutschellen

Reinerlös von 28'000 Franken: Mega19 erzielte einen Mega-Gewinn

Die Ausstellung war ein Publikumsmagnet und das wichtigste  Ereignis für den Gewerbeverein in diesem Jahr.

Die Ausstellung war ein Publikumsmagnet und das wichtigste Ereignis für den Gewerbeverein in diesem Jahr.

Einen Reinerlös von 28000 Franken verzeichnete die diesjährige Gewerbeausstellung Mutschellen in Berikon.

Sie war megamässig, mega erfolgreich und warf einen Mega-Gewinn ab – die Gewerbeausstellung Mega19 vom 25. bis 28. April auf dem Areal der Kreisschule Mutschellen in Berikon. «Es war ein riesiger Anlass mit tausenden Besuchern, über 140 Ausstellern, 10 Beizli, Podien, Fachvorträgen und viel Unterhaltung.

Die Gewerbeausstellung findet alle fünf Jahre statt. Sie ist immer wieder eindrücklich und jedes Mal anders. Wer nicht dabei sein konnte, hat sicher etwas verpasst», lautete das Fazit von Christian Füglistaller, Gewerbevereinspräsident, über die diesjährige Gewerbeausstellung Mutschellen.

Er war an der Mega19 als Bauchef selber stark engagiert und betonte, dass die Mitglieder des OKs, unter dem Präsidium von Peter Spring, Gemeindeammann von Widen, ein grosses Arbeitspensum zu bewältigen hatten. Der Aufwand hat sich gelohnt, der Ertrag kann sich sehen lassen: «Wir erzielten mit der Gewerbeschau einen Reingewinn von rund 28000 Franken», verkündete Füglistaller den an der 41.Generalversammlung, an der sich 69 Mitglieder beteiligten.

Die besten Bilder von der Mega19:

Wie der Präsident in seinem Jahresbericht weiter festhielt, mache sich der Vorstand immer wieder Gedanken über die Zukunft des Gewerbevereins: «Wir analysieren die Anlässe und nehmen die Inputs der Mitglieder ernst und prüfen diese sorgfältig. Der Gewerbeverein soll weitergebracht werden, sodass wir noch manche Veränderung zusammen durchmachen können.»

Die Rechnung des Vereinsjahres, das von Juli 2018 bis Juni 2019 dauerte, wies einen Gewinn von 57900 Franken aus. Das Vereinsvermögen erhöhte sich auf 145000 Franken. Das Budget für das nächste Vereinsjahr rechnet mit Einnahmen von 26500 Franken durch Mitgliederbeiträge, gleichzeitig jedoch mit Ausgaben von rund 39000 Franken, sodass mit einem Verlust von etwa 12500 Franken zu rechnen sein wird.

Ein Mitgliederbeitrag, der bis am 30. September bezahlt wird, kommt auf 150 Franken zu stehen. Wer später zahlt, muss 200 Franken berappen. Damit erklärten sich die Mitglieder an der Generalversammlung einverstanden.

15 neue Mitglieder im ­Gewerbeverein

Der Verein konnte die Aufnahme von 15 neuen Mitgliedern verzeichnen, musste aber gleichzeitig den Austritt von 12 Mitgliedern zur Kenntnis nehmen. Der Bestand beträgt gegenwärtig 166 Aktivmitglieder, 5 Passive und 17 Ehrenmitglieder.

Der Vorstand des Gewerbevereins Region Mutschellen, mit Christian Füglistaller als Präsident, wurde mit Akklamation bestätigt. Beatrice Gamper verlässt den Vorstand. An ihre Stelle wurde Yvonne Bodmer gewählt.

Der Gewerbeverein Mutschellen, mit Sitz in Rudolfstetten, lancierte das Projekt Pavillon, um jungen Leuten den Weg in die Berufswelt zu weisen. Aus dem Pavillon wurde dann eine Telefonkabine, aus der Jugendliche Firmen anrufen sollten, um eine Lehrstelle oder Schnupperstelle zu bekommen. Doch bald wurde festgestellt, dass die Idee mit der Telefonkabine doch nicht ein Renner war.

«Die heutige Jugend weiss ja kaum noch, was eine Telefonkabine ist. Deshalb haben wir mehr in unsere Website investiert, wo man alle Unternehmen anzeigen lassen kann, die eine Lehrstelle anbieten», erklärte Christian Füglistaller. «Ausserdem haben wir vom Gewerbeverein aus eine Facebook- und Instagram-Seite aufgeschaltet, um den Kontakt zu den Jugendlichen herzustellen.»

Meistgesehen

Artboard 1