Neue Zugverbindung

SBB lancieren Schnellzug vom Aargau ins Tessin – vorerst nur am Wochenende

Die S26 fährt heute die Strecke Olten–Aarau–Lenzburg–Wohlen–Muri–Rotkreuz.

Die S26 fährt heute die Strecke Olten–Aarau–Lenzburg–Wohlen–Muri–Rotkreuz.

In gut zwei Stunden von Aarau nach Lugano, in weniger als anderthalb Stunden von Muri nach Bellinzona: Ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember fahren samstags und sonntags je zwei Regio-Express-Züge via Freiamt nach Arth-Goldau.

Von der Nordwestschweiz her ist sie mit Abstand die schnellste und einzige durchgehend doppelspurige Zugroute zum Gotthard: Die Linie 653 von Olten und Aarau nach Arth-Goldau. 1882 eröffnet, fahren seit 1996 aus Spargründen keine Schnellzüge mehr auf der Strecke. Dies wird sich nun ändern: Ab dem 13. Dezember verkehren am Wochenende neu zwei Züge am Morgen in Richtung Süden und am Abend zwei Züge wieder zurück in Richtung Norden.

Dieser neue Regio-Express – Südbahn-Express genannt – hält in Aarau, Lenzburg, Wohlen und Muri. Damit verbinden erstmals seit 25 Jahren wieder Schnellzüge den Aargau mit dem Gotthard, mit direkten Anschlüssen ans Tessin und Italien, auf die Rigi oder nach Biberbrugg-Einsiedeln. Reto Widmer, Strategiebeauftragter der Freiämter Kommission Öffentlicher Verkehr, spricht von «äusserst erfreulichen Bahnereignissen» für den Kanton und speziell das Freiamt.

Immer mehr Passagiere aus dem Freiamt

Kommuniziert wurde die Neuigkeit von der SBB bereits im August. Bestellt hatte die Linie der Kanton, der das neue Angebot auch finanziert. «Dieses Angebot zielt in erster Linie auf den touristischen Ausflugsverkehr an den Wochenenden ab», sagt SBB-Mediensprecher Oli Dischoe.

Laut Reto Widmer habe die Erfahrung der letzten eineinhalb Jahre mit der Baustelle am Zugersee und der daraus resultierenden Umleitung der Gotthard-Schnellzüge über Arth-Goldau gezeigt, dass die Zugstrecke im Freiamt grosses Potenzial als Passagierzubringer hat. Die S26, die auf der Linie von Olten über Aarau und das Freiamt nach Rotkreuz verkehrt, sei jedenfalls in dieser Zeit bis zu drei Mal mehr benützt worden, sagt er. «Stehplätze über die gesamte Linie hinweg waren bis zur Coronakrise der Regelfall.»

«Die SBB hat die Qualitäten dieser Linie schon lange erkannt und lässt fahrplanmässige wie auch verspätete Fernverkehrszüge des Gotthard-Verkehrs mit bis zu 130 km/h durch das Freiamt donnern, notabene ohne jeglichen Halt», sagt er. Mit dem bevorstehenden Fahrplanwechsel werden die Hälfte der Gotthard-Schnellzüge wieder über die nun sanierte Strecke am Ostufer des Zugersees fahren.

«Dank dem Einsatz des Kantons Aargau sowie der Kommission Öffentlicher Verkehr des Freiamtes konnte verhindert werden, dass der aufstrebende Transitverkehr auf der Südbahnlinie vollständig abgewürgt wird», sagt er. 

Schnellzug Amsterdam–Rom mit Halt in Aarau?

Reto Widmer geht noch einen Schritt weiter und sagt, dass auch die Deutsche Bahn die Freiämter Linie «offenbar als klar direkteste Streckenführung zwischen Basel und dem Neat-Basistunnel erkannt» habe. Bei einer möglichen Wiederaufnahme der TransEurop-Express-Züge (TEE) zwischen Amsterdam und Rom sollen diese Städte auf dem schnellstmöglichen Weg miteinander verbunden werden. «Und dieser Weg führt nicht via Luzern oder Zürich, sondern ab Basel Badischer Bahnhof direkt über Aarau – mit vorgesehenem Halt – und die Südbahn nach Arth-Goldau und weiter nach Milano.»

Schrittweiser Ausbau ist möglich

Unterdessen beginnt die Saga der Schnellzüge durchs Freiamt immerhin mit den beiden Verbindungen am Wochenende. Die neuen Südbahn-Express-Züge fahren samstags und sonntags 6.50 und 8.50 Uhr ab Aarau, 6.58 und 8.58 ab Lenzburg, 7.08 und 9.08 ab Wohlen, 7.15 und 9.15 ab Muri und erreichen Arth-Goldau um 7.41 und 9.41. Die Rückfahrt startet dort um 17.23 und 19.23 Uhr und kommt in Aarau um 18.15 und 20.15 an.

Laut Reto Widmer will die SBB das Angebot trotz Corona und Lokführermangel durchführen. «Wird das Angebot rege benützt (auch im Winterhalbjahr), so kann es gemäss Kanton und SBB schrittweise ausgebaut werden», sagt er.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1