Zufikon

Siedlung am Mutschellen bewilligt: Gross-Überbauung mit 64 Eigentumswohnungen geplant

So soll die Überbauung in Zufikon im fertigen Zustand mit freigelegtem Stiegelenbach aussehen.

So soll die Überbauung in Zufikon im fertigen Zustand mit freigelegtem Stiegelenbach aussehen.

In Zufikon soll nach der erteilten Baubewilligung eine Gross-Überbauung mit 64 Eigentumswohnungen in acht Wohnhäusern am Hang entstehen. Bevor mit den Arbeiten an der Überbauung begonnen werden kann, müssen allerdings bestehende Gebäude weichen.

Besser könnte ein Werbespruch nicht tönen. «An sonniger Hanglage mit freier Weitsicht über das historische Bremgarten und das imposante Naherholungsgebiet der Reuss.» So preist die Hünenberger Totalunternehmung Jego AG ihr grosses Bauprojekt mit 64 Eigentumswohnungen verteilt auf acht Mehrfamilienhäuser in Zufikon an. Vor genau einem Jahr lag das Baugesuch auf der Gemeinde auf, kürzlich hat der Gemeinderat die Baubewilligung erteilt. Die einzige damals eingegangene Einsprache konnte gütlich behandelt werden.

Das Baugebiet liegt im Gebiet Stiegelen/Hammergut an der Mutschellenstrasse fast ausschliesslich auf der Wiese, die Grundstücksfläche beträgt rund 12000 Quadratmeter. Bevor mit den Arbeiten an der im zweistelligen Millionenbereich teuren Überbauung begonnen werden kann, müssen einige bestehende Gebäude zuerst weichen. Abgerissen wird das Pneuhaus mit der noch in Betrieb stehenden AVIA-Tankstelle, der Garagenbetrieb und das Wohnhaus aus den 60er-Jahren.

Häuser werden in zwei Etappen gebaut

Die acht neuen vierstöckigen Wohnhäuser werden in zwei Häuserzeilen an den Hang gebaut. Vorgesehen sind 2,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen, für die in einer gemeinsamen Tiefgarage 107 Parkplätze vorhanden sein werden. Erstellt werden die Häuser in zwei Etappen, wovon je zwei in der oberen und der unteren Lage. Zwischen den Etappen gibt es nach Auskunft der Bauherrschaft einen fliessenden Übergang.

Die Ausführung erfolgt zweiteilig, weil die Zufahrt zum Bauplatz und die zukünftige Erschliessung über die Hammergutstrasse erfolgt. Knapp die Hälfte aller 64 Wohnungen (28) umfasst 4,5 Zimmer. Kostenmässig bewegen sich die Objekte mit Ab-Preisen zwischen 470000 Franken (2,5 Zimmer) und 1,29 Millionen Franken (Attika-Wohnungen). Die Wohnflächen der einzelnen Einheiten betragen zwischen 70 und 175 Quadratmeter. Der Bau- und Verkaufsstart soll nach Auskunft der Jego AG noch diesen Monat erfolgen, einzugsbereit dürften die ersten Wohnungen voraussichtlich im Sommer 2022 sein. Ist die Überbauung dereinst abgeschlossen und alles verkauft, dürfte die Einwohnerzahl Zufkons um gegen 200 Personen angestiegen sein.

Auch an den Lärmschutz für die neuen Bewohner haben die Planer gedacht. Weil die Strasse von rund 12000 Fahrzeugen täglich befahren wird, sind strassenseitig in der oberen Häuserzeile keine lärmempfindlichen Räume vorgesehen. Im Zuge der Überbauung kommt auch der bisher eingedolt gewesene Stiegelenbach wieder ans Tageslicht. Der Bach wird revitalisiert und entlang des Gewässers ein öffentlicher Fussweg gebaut.

Die Ansicht der Überbauung vom Bach aus.

Die Ansicht der Überbauung vom Bach aus.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1