65. Geburtstag
Statt einer Kreuzfahrt schenkt sich der Wohler Gemeinderat eine Extrafahrt mit der Dampfloki

Bruno Breitschmid, Wohler Gemeinderat und seit heute Rentner, hat sich zum 65.Geburtstag eine Extrafahrt mit einem Dampfzug geschenkt.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Dampfloki Wohlen
7 Bilder
Die Lok wird von der Crew vor der Fahrt auf Hochglanz poliert.
Die Dampflok 01 202
Der 65-jährige Bruno Breitschmid auf der vor 80 Jahren gebauten Dampflok 01 202 auf dem Bahnhof Wohlen.
Dampflok 01 202 auf dem Bahnhof Wohlen.
Blick in den Führerstand und die Feuerbüchse.

Dampfloki Wohlen

Toni Widmer

Bruno Breitschmid ist ein grosser Dampfbahn-Fan und hat als Passivmitglied des Vereins «Pacific 01 202» schon einige Sonderfahrten mit dessen gepflegter Schnellzugs-Lokomotive mitgemacht. Heute Montag feiert der Wohler Gemeinderat seinen 65. Geburtstag und aus diesem Anlass hat er die 1936 erbaute Lok für ein ganzes Wochenende ins Freiamt bestellt. «Andere mieten sich einen Ferrari oder machen eine Kreuzfahrt. Ich habe mir und meinen Freunden zu meiner Pensionierung jetzt halt eine Sonderfahrt mit dem Dampfzug geschenkt», sagte er am Samstagnachmittag auf dem Bahnhof Wohlen – nicht ohne Stolz.

Dort wurde die Ankunft der historischen Zugskomposition von vielen Eisenbahnfans schon sehnlichst erwartet. Im Laufe des Nachmittags wurde die Lokomotive in Wohlen für den sonntäglichen Ausflug vorbereitet. Es mussten Wasser getankt und die mit einem Lastwagen extra aus Deutschland angekarrte Kohle aufgefüllt werden. Daneben wurde die Lokomotive von der mitfahrenden Crew auf Hochglanz gebracht.

Der mehrstündige Ausflug am Sonntag führte vorerst nach Luzern und von dort aus via Sursee und Zofingen wieder zurück nach Wohlen. Zusammengestellt worden war der Zug mit Wagen des Vereins Swiss Classic Train, der vorwiegend historische Fahrzeuge der Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn pflegt und diese auch regelmässig bewegt. Im Einsatz stand am Sonntag auch ein wunderschöner alter Speisewagen.

Rund 150 Gäste hatte Bruno Breitschmid zu dieser Sonderfahrt geladen, darunter auch geistig und körperlich behinderte Menschen von der Freiämter Stiftung für Behinderte, Integra. Wie viel er sich diesen speziellen Geburtstag hat kosten lassen, macht Bruno Breitschmid nicht öffentlich: «Es hätte für eine lange Kreuzfahrt gereicht», schmunzelte er.

Aktuelle Nachrichten