Preissenkung
Strom und Erdgas kosten in Wohlen bald weniger – Prämie für Erdgasheizung

Gute Kunde für die Wohler Endverbraucher: Die IB Wohlen AG senkt die Preise für Strom um 3%, Gas wird um 2,3% günstiger.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Die Strompreise in Wohlen sinken 2017 um 3 Prozent. Symbolbild az/archiv

Die Strompreise in Wohlen sinken 2017 um 3 Prozent. Symbolbild az/archiv

az archiv

Die weitsichtige Planung mit der Mitgründung und Beteiligung an der iStrom AG hat sich für die IB Wohlen AG ausbezahlt. Dank dem Verbund mit mittlerweile 12 Partnern hat man bei der Energiebeschaffung auf dem internationalen Markt bessere Karten und das schlägt sich auf den Preis für die Endverbraucher nieder. «Wir sind vom Gesetz her verpflichtet, die Einsparungen, die wir dank der iStrom AG beim Einkauf erzielen, den Konsumenten weiterzugeben. Wir dürfen diese Vorteile nicht etwa zur Verbesserung des Geschäftsabschlusses einsetzen», erklärt Peter Lehmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung der IB Wohlen AG.

Ab 1. Januar 2017 kann die ibw ihre Strompreise im Durchschnitt um 3% senken. Für einen Privathaushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 4500 Kilowattstunden (kWh) könnten so rund 25 Franken pro Jahr eingespart werden. Bei einem Kleinbetrieb mit einem jährlichen Verbrauch von 30 000 kWh betrage die Einsparung rund 180 Franken, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung und hält fest: «Auch 2017 brauchen die ibw-Strompreise somit den kantonsweiten Vergleich nicht zu scheuen.»

Gute Nachrichten gibt es auch für die Bezüger von Erdgas. Hier fallen die Preise bereits per 1. Oktober, also noch vor dem Beginn der Heizperiode. Eine kWh schlägt hier künftig mit 0,2 Rappen weniger zu Buch. Bei einem Einfamilienhaus mit einem Verbrauch von 20 000 kWh pro Jahr mache das rund 44 Franken oder 2,3% aus, hat die ibw ausgerechnet.

Umstellungsanreiz für Gasheizung

Kunden, die noch in diesem Jahr auf eine umweltfreundliche Erdgasheizung umstellen, werden von der ibw mit einer Prämie von mindestens 300 Franken belohnt. Detaillierte Informationen dazu gibt es auf Anfrage.

Werbung macht das Unternehmen auch für den Umstieg auf Ökostrom. Weil die Zahl der ibw-eigenen Photovoltaikanlagen laufend steige und sich die Einkaufskonditionen für Wasserstrom verbessert hätten, werde die Umstellung immer attraktiver. Für 99 Franken pro Jahr könne ein durchschnittlicher Haushalt ab sofort seinen kompletten Jahresbedarf mit zertifiziertem Ökostrom aus Sonne, Wind und Wasser abdecken, schreibt die ibw in ihrer Mitteilung.

Aktuelle Nachrichten