Zusammenlegung

Chicorée schliesst nun doch ein Geschäft in Wohlen

Seit ein paar Tagen ist sie geschlossen: Für die ehemalige Chicorée-Filiale an der Wohler Zentralstrasse wird jetzt ein Nachmieter gesucht.

Seit ein paar Tagen ist sie geschlossen: Für die ehemalige Chicorée-Filiale an der Wohler Zentralstrasse wird jetzt ein Nachmieter gesucht.

Als im November das neue Geschäft an der Bahnhofstrasse eröffnet wurde, hiess es noch, der Standort Zentralstrasse bleibe erhalten. Doch nun haben sich die Pläne geändert.

Ende November hing plötzlich ein Plakat der Modekette Chicorée im Schaufenster des ehemaligen Wohler Warenhauses Capitol an der Bahnhofstrasse. Im Ladenlokal verkaufte vorher Schild seine Kleider, bis das Geschäft im Frühjahr 2018 schliessen musste.

Eine Nachfrage bei Chicorée stellte klar: Die Modekette zieht neu ins Capitol und das bereits bestehende Chicorée-Geschäft an der Zentralstrasse bleibt bestehen. «Wir expandieren», sagte Mediensprecher Pascal Weber im November. Drei neue Mitarbeiterinnen wurden eingestellt und mit dem Umzug die Verkaufsfläche auf 300 m2 vergrössert.

Filialen werden zusammengelegt

Knapp drei Monate sind seither vergangen. Doch läuft man nun am Chicorée an der Zentralstrasse vorbei, zeigt sich folgendes Bild: Das Lokal ist leer geräumt, nur noch ein paar Kisten stehen darin. An den Schaufenstern hängen Plakate, auf denen steht, dass der Laden zu vermieten ist. Warum ist Chicorée vom Expansionskurs abgekommen? Pascal Weber gibt Auskunft: «Ursprünglich war geplant, an der Bahnhofsstrasse die reguläre Chicorée-Filiale zu führen und an der Zentralstrasse das Outlet.»

Inzwischen wurde an der Bahnhofstrasse das obere Stockwerk erschlossen. «Deswegen bewirtschaften wir die Outlet-Fläche nun neu dort. So haben die Kundinnen und Kunden das komplette Angebot in einer Filiale.»

Der Entschluss zum Umzug des Standorts Zentralstrasse sei Ende Januar beschlossen worden, sagt Weber. Auswirkungen auf die Mitarbeitenden habe diese Entscheidung nicht. «Sämtliche Angestellten werden in der neuen Filiale weiterbeschäftigt.»

«Mehr Laufkundschaft an der Bahnhofstrasse»

Das neue Chicorée-Geschäft an der Bahnhofstrasse sei toll gestartet. «Wir sind zufrieden mit dem neuen Standort und erhalten positive Feedbacks», sagt Pascal Weber. Der Entschluss, an der Bahnhofstrasse ein neues Geschäft zu eröffnen, erfolgte im Herbst. «Die tolle Lage und die grosse Schaufensterfront erleichterten den Entscheid», sagte Pascal Weber im November. «Ausserdem gibt es an der Bahnhofstrasse mehr Laufkundschaft als an der Zentralstrasse.»

Die erste Chicorée-Filiale in Wohlen eröffnete vor 24 Jahren. «Seither sind wir zufrieden mit dem Standort», sagt Weber. Wohlen habe für Chicorée einen historischen Wert: «Die Gemeinde liegt im Kerngebiet der Anfangszeit von Chicorée.» Chicorée eröffnete im Jahr 1985 seine erste Filiale. Das Unternehmen wurde in Baden gegründet und wird seither von Jörg Weber und seinen beiden Söhnen als Familienunternehmen geführt. Aktuell hat Chicorée 157 Standorte in der Schweiz.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1