Villmergen
Musik statt Worte: Benefizkonzert mit 90 Personen zu Gunsten der Freunde in der Ukraine

Am Samstag, 9. April, um 20 Uhr, laden Musizierende aus verschiedenen Gegenden der Schweiz zum Benefizkonzert für die Bevölkerung von Khmelnitsky ins Schulhaus Mühlematten ein. Das Orchester steht unter der Leitung von Marco Müller, dem ehemaligen Dirigenten der Villmerger Musikgesellschaft Villmergen.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Otto Sorg (links) und Marco Müller (rechts) laden zum Benefizkonzert für die Philharmonie Khmelnitsky und deren Direktor Olexander Dragan sowie für die dortige Bevölkerung.

Otto Sorg (links) und Marco Müller (rechts) laden zum Benefizkonzert für die Philharmonie Khmelnitsky und deren Direktor Olexander Dragan sowie für die dortige Bevölkerung.

zvg

«Wenn man Gedanken nicht fassen kann und Worte für das Gesehene fehlen, kann Musik helfen, Gefühle auszudrücken», schreiben die Organisatoren des Villmerger Benefizkonzertes auf ihrer Website. Die Hilflosigkeit hat verschiedene Schweizer Blasmusikvereine, welche einen Bezug zur Ukraine haben, dazu bewogen, ein Konzert zu Gunsten der Kriegsopfer zu organisieren.

Über 90 Personen aus den Kantonen Aargau, Solothurn, Schwyz, Uri und Luzern musizieren in Schwyz und in Villmergen gemeinsam für ihre Freunde in der Ukraine. Otto Sorg, Mitglied der Villmerger Musikgesellschaft und Organisator des Konzertes im Freiamt sagt:

«Mit dem Erlös wollen die Musikerinnen und Musiker insbesondere das Leid der Bevölkerung in Khmelnitsky lindern.»

Viele seiner Mitmusikerinnen und Musiker haben gemeinsam mit dem Kammerorchester der Philharmonie Khmelnitsky konzertiert oder die Stadt, die 250 Kilometer westlich von Kiev gelegen ist, bereits besucht.

Dirigent Marco Müller ist ständiger Gastdirigent in der Ukraine

Das Orchester steht unter der Leitung von Marco Müller. Zwischen 2010 und 2020 dirigierte er sieben Jahre die Musikgesellschaft Villmergen sowie 10 Jahre die Stadtmusik Olten. Marco Müller ist zurzeit musikalischer Leiter bei der Feldmusik Küssnacht am Rigi und dem Musikverein Goldau sowie Dirigent des Schwyzer Kantonalen Jugendblasorchesters.

Seit der Saison 2015 ist er ständiger Gastdirigent beim Khmelnitsky Symphony Orchestra in der Ukraine, wo er ebenfalls Meisterkurse für Dirigenten an der Philharmonie Khmelnitsky und der Musikakademie Kiev gibt.

«Dieses Benefizkonzert ist für mich eine Herzensangelegenheit», so Marco Müller. «Für das Orchester ist es das Ziel, am Samstag, 9. April, um 20 Uhr möglichst viele Zuhörerinnen und Zuhörer im Schulhaus Mühlematten in Villmergen begrüssen zu dürfen.»