Waltenschwil
Die Bike-«Challenge878» nimmt wieder Fahrt auf – neu mit Verstärkung am Pfingstsamstag

Am Pfingstsamstag, 22. Mai, steigt die nächste Bike-Spendenfahrt des Waltenschwiler Vereins Top-Challenge am Lindenberg. Dieses Jahr unterstützt durch den Mountainbike-Tourenveranstalter «Tourkultur» aus Hausen bei Brugg.

Drucken
Teilen
Marcel und Andrea Widmer von Tourkultur in Brugg mit Brigitte Stäger und Markus Büchi vom Verein Top-Challenge aus Waltenschwil (von links).

Marcel und Andrea Widmer von Tourkultur in Brugg mit Brigitte Stäger und Markus Büchi vom Verein Top-Challenge aus Waltenschwil (von links).

zvg

Rund zehn Tage vor den Spendenfahrten der «Challenge878» ist der Verein Top-Challenge um Markus Büchi an den letzten Vorbereitungen. Verschiedene Fahrer haben sich in den vergangenen Wochen bereits als Teilnehmer registriert. Sie trainieren fleissig für den Pfingstsamstag, 22. Mai, und sind zurzeit daran, ihre eigenen Fahrtensponsoren zu suchen.

Dann zählt es, von 8 bis 18 Uhr so viele Höhenmeter wie möglich mit einem geländetauglichen Fahrrad zu sammeln. Die Fahrtensponsoren unterstützen ihren Fahrer mit einem Fixbetrag oder mit einem Betrag pro 100 gefahrenen Höhenmetern. Jeder Fahrer kann seinen Startpunkt rund um den Lindenberg selber festlegen.

Sport treiben und gleichzeitig Kindern helfen

Aber nicht nur die Fahrer sind in den Startlöchern – neu bietet in diesem Jahr der bekannte Mountainbike-Tourenanbieter «Tourkultur» aus Hausen bei Brugg am Pfingstsamstag geführte Benefiz-Tagestouren an. Dies in drei verschiedenen Stärkeklassen zum höchsten Punkt des Lindenbergs.

Für Andrea und Marcel Widmer von «Tourkultur» sei es eine Ehrensache, in dieser Form die Idee der «Challenge878» und die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe zu unterstützen, heisst es in einer Mitteilung. Für sie ist klar:

«Was gibt es Schöneres, als in der Natur Sport zu treiben und dabei Kindern zu helfen, ganz nach dem Motto: Mit Leidenschaft Gutes tun!»

Benefiztouren für jene, die nicht nur Höhenmeter sammeln wollen

Die angebotenen Benefiztouren sind geeignet für Fahrer, die nicht den ganzen Tag nur Höhenmeter sammeln möchten oder sich keine Fahrtensponsoren suchen möchten. Die Touren werden angeboten von gemütlich über sportlich bis ambitioniert.

Die Tourenleiter starten die Fahrten ab Villmergen und Waltenschwil und die Touren sind für die Teilnehmer kostenlos, denn die erfahrenen Guides leiten sie ehrenamtlich. Allen Teilnehmern wird vom Team Top-Challenge und seinen Sponsoren ein Mittagessen beim Hofbeizli Buurehof Holzmatt offeriert. Teilnehmer der Benefiztouren, die sich nach der Tour mit einer Spende zu Gunsten der Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe erkenntlich zeigen, hätten zudem die Chance, Preise zu gewinnen.

Die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe ist eine gemeinnützige und schweizweit tätige Non-Profit-Organisation, die Kindern und Jugendlichen, die mit einer Krankheit oder Behinderung leben, den innigsten Herzenswunsch erfüllt, und wortwörtlich einen Stern vom Himmel holt.

Für die Fahrer, Fahrtensponsoren und Besucher wird im erwähnten Hofbeizli in Müswangen über die Mittagszeit ein spezielles Rahmenprogramm geboten. Die Alphorngruppe Seetal spielt auf, zwei ambitionierte Trial-Biker bieten eine unvergessliche Show und vieles mehr. Völlig umsonst gebe es auch eine tolle Aussicht auf die umliegenden Seen in die Alpen, freut sich Markus Büchi. (az)

Aktuelle Nachrichten