Wohlen
Wegen verzögerten Kinobaus weiter im Exil: Der Filmklub plant seine nächste Saison nun im Chappelehofsaal

Der Wohler Filmklub organisiert die Spielzeit 2021/22 mit sechs Filmen von November bis April im Chappelehof.

Marc Ribolla
Drucken
Im Chappelehof Wohlen quartiert sich der Filmklub für sechs Vorführungen bis April 2022 ein.

Im Chappelehof Wohlen quartiert sich der Filmklub für sechs Vorführungen bis April 2022 ein.

Marc Ribolla (6.3.2021)

Bis im März 2019 genoss der Filmklub Wohlen Gastrecht im Kino Rex. Dann lief dort aber die letzte Vorstellung. Seither stockt es beim Kino mit den Umbauarbeiten, es ist weiter geschlossen. Die Bautätigkeiten kommen nicht voran. Ein Eröffnungsdatum steht in den Sternen.

Der Filmklub Wohlen hat sich deshalb dazu entschieden, eine ausserordentliche Saison mit sechs Filmen im Chappelehofsaal zu planen. «Es freut uns, dass wir wieder ein Abo anbieten können, da die Vorführungen als 3G-Events stattfinden werden und die Saison so planbar ist», schreibt der Verein in einer Mitteilung. Geplant sind monatliche Vorführungen von November bis April.

Die letzte ordentliche Saison hat 2018/2019 stattgefunden. Für den Filmklub ist die Planbarkeit aber entscheidend. Im letzten Jahr musste man sich von Film zu Film entscheiden, ob man im Rahmen des Pop-up-Cinema eine weitere Vorstellung plane oder nicht aufgrund der sich ständig ändernden Rahmenbedingungen und Coronavorschriften. Am Ende waren es insgesamt vier Filme, die im Sternensaal, in der Aula der Kantonsschule und im Open-Air-Kino gezeigt werden konnten.

Das Abo für die sechs Filme kostet 40 Franken

«Es freut mich riesig, dass wir im nächsten Winterhalbjahr nach einer längeren Improvisationsphase wieder so etwas wie eine ordentliche Filmklub-Saison anbieten können, wenn auch mit reduziertem Programm», wird Daniel Renggli, Präsident des Filmklubs Wohlen, zitiert.

Er hoffe sehr, dass das Programm auf Resonanz stosse und sie damit neben ehemaligen Filmklub-Mitgliedern trotz Streaming-Angeboten auch weitere Film-Fans aus Wohlen und Umgebung in den Chappelehof locken könnten. Auf dem Plan stehen Filme wie «Wanda, mein Wunder», «The Farewell» oder die «Adern der Welt».

Das ordentliche Abo für alle sechs Filme kostet 40 Franken, für Lehrlinge und Studenten 20 Franken und der Einzeleintritt 10 Franken. Wichtig: Man muss sich unbedingt für die Vorstellungen anmelden – denn die Platzzahl im Chappelehof ist beschränkt.

Renggli erklärt: «Wir wissen, dass der Chappelehof nicht das Kino Rex ersetzen kann, aber wir wissen von unserem 50-Jahre-Jubiläum, dass auch in diesem Saal eine schöne Kinoatmosphäre entstehen kann.» Zusätzliche Informationen gibt es auf www.filmklub.ch.

Der Schweizer Film «Wanda, mein Wunder» wird vom Filmklub am 24. November gezeigt.

Der Schweizer Film «Wanda, mein Wunder» wird vom Filmklub am 24. November gezeigt.

zvg

Aktuelle Nachrichten