Wohlen
Wohlens grösster Kiosk wird liquidiert – und vom neuen Besitzer modernisiert

Mit dem Verkauf des «Arena-Kiosks» an der Bahnhofstrasse geht ein Stück Gemeindegeschichte zu Ende. Nur noch wenige Tage bleiben dem Geschäft, ehe das Ladenbild von der Handelskette Valora komplett modernisiert wird.

Lukas Scherrer
Merken
Drucken
Teilen
Alles muss raus – bald wird das Bild des Kiosks ein anderes sein. SMO

Alles muss raus – bald wird das Bild des Kiosks ein anderes sein. SMO

Selina Mosimann

Vor rund vier Wochen gab es überraschende Nachrichten für die Mitarbeiterinnen des Arena-Kiosks: Der grösste Kiosk in Wohlen wird ab Anfang März neu durch den Handelskonzern Valora AG betrieben und zu einem «k-kiosk» umfunktioniert.

Anfang März wird die Valora die gesamte Verkaufsstelle übernehmen. Damit die Räumlichkeiten dem neuen Betreiber gerecht werden, gibt es viel zu tun. Während einer Woche wird das Geschäft geschlossen und komplett umgebaut. Eine Wiedereröffnung ist auf den 8. März geplant.

In einem Jahr 100 Kioske eröffnet

Der Laden wird ein moderner Kiosk und entspricht dem Konzept des «k-kiosks». Seit letztem Jahr eröffnete die Valora bereits über 100 solcher Kioske. Das Angebot wird sich am Schwerpunkt-Sortiment der neuen Betreiberin orientieren.

Dieses besteht unter anderem aus Tabak, Presse und Süssigkeiten. Auch Dienstleistungen wie Geldtransfer (MoneyGram), Paket-Retouren (Päckli Punkt) und Prepaid-Mastercards (ok.-) werden neu angeboten.

Ziel der Valora ist es, ihre Verkaufsstelle rentabel zu betreiben und eine entsprechende Kosteneffizienz einzuhalten. Zum Personalbestand kann sie sich noch nicht abschliessend äussern. Allerdings möchte sie die jetzigen Mitarbeiter weiterbeschäftigen.

Ob sich die Arena-Kiosk-Mitarbeiterinnen für den neuen Arbeitgeber entscheiden, ist noch offen. Darum sagen sie: «Wir werden den alten Arena-Kiosk sehr vermissen. Die vielen Stammkunden waren jeden Tag für ein kurzes Gespräch zu haben und bereicherten unsere Arbeit. Viele mussten nicht mehr sagen, was sie möchten. Wir kannten die bevorzugten Zigarettenmarken auswendig. Wir möchten uns ganz herzlich bei der Kundschaft bedanken.»

Momentan befindet sich der Arena-Kiosk in Liquidation, zahlreiche Schilder machen die Kundschaft auf die aussergewöhnlichen Rabatte aufmerksam. Die Gestelle leeren sich von Tag zu Tag, einzig das Zeitschriftenregal kommt noch in voller Fülle daher.

Der aktuelle Besitzer des Arena-Kiosks, die A. Dürr & Co. AG, war für eine Stellungnahme zu den Beweggründen für den Verkauf nicht zu erreichen.