Rheinfelden

12 Minuten Spektakel: Das Feuerwerk war dank Musik und Laserstrahlen noch schöner als sonst

Lichter-Spektakel über dem Rhein.

Lichter-Spektakel über dem Rhein.

Die beiden Rheinfelden feierten Silvester auf der Rheinbrücke. Ein Kanonenschlag kündigte den Jahreswechsel an.

Auf der alten Rheinbrücke begrüssten unzählige Feiernde das neue Jahr. Das mit Musik und Lasertechnik untermalte Feuerwerk der beiden Rheinfelden dauerte zwölf Minuten. Um Mitternacht kündigte ein Kanonenschlag den Jahreswechsel an. Sektkorken knallten und die Menschen auf der alten Rheinbrücke fielen sich in die Arme.

Private Feuerwerke gingen über beiden Städten hoch und auch vor der Brücke, auf der private Feuerwerkskörper verboten waren, begrüssten die Menschen das neue Jahr mit Böllern und Raketen. Zehn Minuten später zündete das offizielle Feuerwerk der beiden Rheinfelden.

Passend zu den schnellen Gitarren und dem harten Bass aus dem Rammstein-Song «Engel» stiessen Feuerlanzen in die Dunkelheit. Raketen in allen Farben erleuchteten den klaren Nachthimmel. Laserstrahlen wischten über die Brücke und den Fluss. Zwölf Minuten dauerte das mit fünf Musiktiteln, etwa von Village People, untermalte Feuerwerk.

Meistgesehen

Artboard 1