Frick

Damit das Umsteigen klappt: Postauto reagiert auf SBB-Fahrplanänderung mit Zusatzkursen

Postauto hat nach der Änderung des Fahrplans Sofortmassnahmen ergriffen.

Postauto hat nach der Änderung des Fahrplans Sofortmassnahmen ergriffen.

Postauto bietet künftig neun Zusatzkurse an, um auf den veränderten Fahrsplan der SBB zu reagieren.

Die SBB führen derzeit Arbeiten zur Integration des neuen Bözbergtunnels ins bestehende Bahnnetz aus. Dies hat zur Folge, dass die Züge auf der Strecke Basel-Zürich ab Frick in beide Richtungen wenige Minuten früher oder später abfahren und dass deswegen die Postauto-Anschlüsse in Frick nicht mehr gewährleistet werden können. Gemäss Postauto-Sprecher Urs Bloch hat dies zu bisher zehn Rückmeldungen von Postauto-Kunden geführt.

«Sie haben uns aufgrund des veränderten SBB-Fahrplans gebeten, unsere Fahrzeiten anzupassen, um die Anschlüsse mit knappen Umsteigezeiten zu gewährleisten.» Zwar könne man die Fahrzeiten nicht einfach anpassen, weil sonst die Anschlüsse an anderen Haltestellen nicht mehr stimmten, man habe aber jedoch Sofortmassnahmen ergriffen, so Bloch. Zu diesen Massnahmen gehören etwa neun Zusatzkurse mit vier Fahrten am Morgen und fünf am Abend. Auf der Postauto-Webseite befinden sich die gültigen Angaben in einer Übersicht. Sowohl Postauto als auch SBB bedauern die Unannehmlichkeiten durch die noch bis Anfang November geänderten Abfahrtszeiten. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1