Der Flugplatz Schupfart erhält eine Rundum-Erneuerung. Der Regionalverband Fricktal des Aero-Clubs Schweiz plant den Ersatz der bisherigen Betankungsanlage, die Erweiterung des Rollfelds sowie die Sanierung des Hangars. Ab Mittwoch liegt das entsprechende Baugesuch bei der Gemeindekanzlei in Schupfart auf.

Mit ein Grund für das Vorhaben sind neue oder geänderte Vorschriften. Auf dem Rollfeld etwa würden heute grössere Sicherheitsabstände verlangt und auch die Tankanlage entspreche nicht mehr den Anforderungen, sagt Josef Müller vom Regionalverband. «Bisher besteht die Anlage in Schupfart aus einem Tankwagen. Neu wird ein fixer Tank im Boden erstellt.»

Die Kosten für das Bauprojekt belaufen sich gemäss Müller auf rund 1,5 Millionen Franken. Der Regionalverband wird diese Kosten als Besitzer und Halter des Flugplatzes selber tragen. Dem Verein gehören die Motorfluggruppe Fricktal und die Segelfluggruppe Basel Fricktal an. Der gesamte Mitgliederbestand aller Gruppen zusammen bewegt sich um etwa 300 Personen. «Für den Verein ist das Projekt eine happige Geschichte, aber es ist nötig und wir freuen uns schon jetzt darauf, wenn alles fertig ist», sagt Müller.

Beim Jubiläums-Fest fertig

Geht das Bewilligungsverfahren nach Plan, wird schon im kommenden Frühling gebaut. Fertig werden soll die neue Infrastruktur nämlich pünktlich zu einem Meilenstein in der FlugplatzGeschichte: Am Wochenende vom 30. Juni und 1. Juli 2018 feiert der Regionalverband das 50-Jahr-Jubiläum des Standorts Schupfart mit einem Flugtag nach. Dann wird noch einmal auf die Anfänge des Fliegens im Fricktal zurückgeschaut. Es waren einige mutige Pioniere, die in den 1930er-Jahren die ersten Flüge im Fricktal wagten. Sie bauten selber ein Segelflugzeug und liessen sich per Autowinde in der Kiesgrube von Eiken oder auf einer Krete bei Mettau in die Luft katapultieren. Mitte der 1950er-Jahre entstand im Sisslerfeld der erste Flugplatz im Fricktal.

Wenige Jahre später musste dieser der industriellen Expansion weichen. Die Roche verlagerte einen Teil ihrer Produktion ins Sisslerfeld. Bei ihrer Suche nach einem neuen Standort wurden die Flugfans in Schupfart fündig. Am 3. Juni 1967 konnte der neue Flugplatz Schupfart feierlich eröffnet werden.