Kaisten
Feuerwehroffiziere werden zur Bewältigung von Naturereignissen geschult

Nebst dem Lösch- und Rettungsdienst sehen sich die Feuerwehren mit immer mehr Herausforderungen konfrontiert: Im neuesten obligatorischen Weiterbildungskurs werden die über 150 Fricktaler Offiziere geschult.

Paul Roppel
Drucken
Teilen
Praxisnahe: Hochwasserschutz mit einfachsten Hilfsmitteln geübt. pro

Praxisnahe: Hochwasserschutz mit einfachsten Hilfsmitteln geübt. pro

Ein ausgewogener Anteil theoretischer Ausführungen im Klassenzimmer, gepaart mit interessanten und lehrreichen handwerklichen Einsätzen in der Flur, ziert den Kurstag, an dem die Fricktaler Feuerwehroffiziere in drei Tranchen jeweilen an Samstagen im Kaister Ortsteil Ittenthal geschult werden (Kurskommandant und Kreisexperte Martin).

Für ihn war es die letzte Durchführung eines Offizierskurses, denn es stehen Reorganisationen im Feuerwehrwesen an. «Im Zentrum der diesjährigen Ausbildung stehen die Bewältigung von ABC- und Naturereignissen», erklärte er.

«Geschult werden die Entschlussfassung, das taktische Vorgehen und es werden dazu auch Aufträge verteilt, die in Rollenspielen abgehandelt und beurteilt werden», fügte er an.

Ernstfallnahe Ausbildung

In dem unter der Aufsicht der Aargauischen Gebäudeversicherung stehenden obligatorischen Weiterbildungskurs wird der Kreisexperte von seinem elfköpfigen kantonalen Instruktorenteam als Klassenlehrer unterstützt.

Die Zielsetzung sieht vor, dass die Offiziere die Ereignisse in der Praxis unter Zeitdruck leiten können und dass sie ihr Kader in diesem Jahr dazu ernstfallnah ausbilden. Aufgrund von Fotos und Skizzen hatten die Teilnehmer die Schadenslage von Ereignissen mit radioaktivem oder mit biologischem Material sowie chemischen Stoffen zu erfassen, Sofortmassnahmen zu definieren und die Entschlussfassung vorzunehmen.

Es wurden die Eigenarten der Ereignisse, deren Risiken und Verhaltensweisen diskutiert und es wurde auch darauf hingewiesen, wie der Kanton zur Bewältigung dieser Ereignisse organisiert ist, wo Spezialisten und Hilfe angefordert werden können.

Einsätze bei Hochwasser

Ein weiteres Thema waren die Bewältigung und die Risiken von Wald-, Flur und Flächenbränden. Immer mehr sehen sich die Feuerwehren auch mit Einsätzen bei Naturereignissen konfrontiert, wo sintflutartige Wolkenbrüche Schlammlawinen und Hochwasser auslösen, Keller und Garagen fluten. «Es ist beeindruckend, mit welch einfachen Hilfsmitteln Vorkehrungen getroffen werden können», lauteten die Eindrücke von Thomas Moser, neuem Kommandanten von Magden-Olsberg, zu den handwerklichen geprägten Lektionen.

Aktuelle Nachrichten