Frick
Tennisclub eröffnet neue Anlage – mit 120 Gästen und einem Ex-Profi

Dank der Dreifachhalle ist beim Fricker Tennisclub jetzt das ganze Jahr Saison. Die Clubmitglieder nutzen die vier neuen Sandplätze schon seit dem Frühjahr. Coronabedingt fand die offizielle Eröffnung erst jetzt statt – mit dem ehemaligen ATP-Profispieler Marco Chiudinelli.

Autor
Drucken
Teilen
Sportlich begeisterte bei der Eröffnung der neuen Anlage am Fricker Juraweg das Mixed-Doppel.

Sportlich begeisterte bei der Eröffnung der neuen Anlage am Fricker Juraweg das Mixed-Doppel.

Bild: zvg

«Mit 120 Gästen konnten wir bei herrlichem Spätsommerwetter einen wunderbaren Tag in Feierlaune verbringen», zieht Andrea Sahmer, Presseverantwortliche des Tennisclubs Frick (TCF), eine positive Bilanz des Eröffnungsanlasses vom Wochenende. Die Clubmitglieder nutzen die vier Sandplätze auf dem Vereinsdomizil schon seit dem Frühjahr. Doch erst jetzt fand – coronabedingt verzögert – die offizielle Eröffnung der Anlage am Fricker Juraweg statt.

Clubpräsident Massimo Fini liess gegenüber den Vereinsmitgliedern und den Gästen nochmals die Entstehungsgeschichte der neuen Anlage Revue passieren – von den ersten Ideen 2014 bis zur Fertigstellung in diesem Jahr. Fini erinnerte vor allem an die finanzielle Unterstützung durch TCF-Mitglieder und an das Crowdfunding, mit dessen Hilfe der Kids-Trainingsplatz möglich geworden ist.

Die Architekten Daniel und Regula John unterstrichen, wie es gelungen ist, die Anlage noch vor dem geplanten Termin fertigzustellen und dabei auch noch das Budget zu unterschreiten. Auch auf die gelungene Vermietung des Hallendachs für eine von der AEW betriebene Fotovoltaikanlage gingen sie ein. Aber es gab nicht nur Infos und Geschichten – sportlich war das gemischte Doppel mit dem ehemaligen ATP-Profispieler Marco Chiudinelli und den TCF-Mitspielern Andreas Schmid, Anke Geissler und Yvonne Köhler der Höhepunkt.

Auktion zugunsten der Juniorenförderung

Zwei Original-Wettkampf-Tennisschläger Chiudinellis inklusive einer Trainingseinheit mit ihm gab es bei der von Andrea Sahmer geleiteten Auktion zu gewinnen. Auch die Original-Tennisbekleidung der Schweizer Tennisstars Roger Federer und Belinda Bencic, die von ihnen zur Verfügung gestellt und mit Autogrammen versehen war, fand reissenden Absatz. Mehr als 2000 Franken kamen zugunsten der Juniorenförderung des TCF zusammen. Die Musikgesellschaft Frick trug zur Unterhaltung bei.

Dank der neuen Dreifachhalle ist beim TCF jetzt das ganze Jahr Saison. Und die Halle steht nicht nur Club-Mitgliedern offen, sondern allen. An den Wochenenden sollen darin Hallenturniere stattfinden, kündigt der TCF weiter an. Ausserdem solle der Club ein Stützpunkt des Aargauischen Tennisverbands zur noch besseren Förderung von Tennistalenten werden. (az)

Aktuelle Nachrichten