Herznach

Gemeinderat mit seiner Definition der Visionen, mit Leitsätzen und Zielen

Mit der Staffeleggstrasse, hier ein Ausschnitt aus dem Dorfzentrum, wird sich der Gemeinderat Herznach auch in der aktuellen Legislaturperiode beschäftigen. – Foto: chr

Mit der Staffeleggstrasse, hier ein Ausschnitt aus dem Dorfzentrum, wird sich der Gemeinderat Herznach auch in der aktuellen Legislaturperiode beschäftigen. – Foto: chr

Der seit dem 1. Januar mit drei neuen Mitgliedern besetzte Gemeinderat Herznach hat eine anderthalbtägige Klausurtagung durchgeführt: Dabei hat er die Leitlinien, Visionen und Ziele für die Zukunft definiert.

Als Visionen sieht der Gemeinderat Herznach die Förderung einer attraktiven Wohngemeinde mit einer sehr guten Entwicklung. Die Offenheit und Bereitschaft für jede Form der Zusammenarbeit im Staffeleggtal.

Argumente für Entscheidungen

Als Leitsätze für Gemeinderat und Verwaltung sollen gelten: Argumentativ – «Wir haben Argumente für unsere Entscheidungen»; Fair – «Wir sind ein fairer Partner»; Lebendig – «Wir unterstützen aktive Vereine, Gewerbe und private Initiativen und sorgen damit für eine lebendige Gemeinde»; Nachhaltig – «Wir berücksichtigen bei Entscheidungen die Umwelt und die ökologischen Aspekte»; Offen: «Wir nehmen Ansichten, Ideen und Argumente von Dritten ernst»; Transparent – «Wir betreiben eine offene und transparente Informationspolitik»; Verbindlich – «Gemeinderat und Verwaltung sind klar in ihren Aussagen».

Als Leitziele sind festgelegt, dass der Gemeinderat eine offene, bürgernahe, kompetente und vorausschauende Politik betreibt. Die bisherigen Dienstleistungen und Zusammenarbeiten sollen beibehalten und nach Bedarf optimiert werden. Der Gemeinderat ist bei Bedarf offen für die Einführung von Mittagstisch und Tagesschulstrukturen. Der Gemeinderat schafft auch in Zukunft die Voraussetzungen, um die Primarschule bis zur 6. Klasse im Dorf zu behalten.

Aktives Dorfleben

Es werden gute Rahmenbedingungen für Kultur, Freizeit und Sport erhalten. Ein aktives Dorfleben sowie Massnahmen zu dessen Erhaltung werden unterstützt. Der Gemeinderat unterstützt Massnahmen, welche altersgerechtes Wohnen in der Region fördern. Verkehrsberuhigende Massnahmen sowie Langsamverkehr werden gefördert. Der Gemeinderat ist offen für jede Form von alternativen Energien.

Massvolles Wachstum angestrebt

Der Gemeinderat steht für die Werterhaltung aller gemeindeeigenen Hoch- und Tiefbauten. Siedlungspolitik und Planung sind so angelegt, dass ein massvolles Wachstum der Gemeinde möglich ist. Der Gemeinderat ist gewillt, den Planungsspielraum vollständig zu nutzen.

Der Gemeinderat schafft gute Rahmenbedingungen für Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe. Bewilligungsverfahren werden speditiv abgewickelt. Einheimisches Gewerbe wird bei Auftragsvergaben der Gemeinde nach Möglichkeit berücksichtigt.

Der Gemeinderat Herznach hat sich ferner vorgenommen, eine gesunde und weitsichtige Finanzpolitik anzustreben: «Die Verschuldung bleibt auf einem tragbaren Niveau, notwendige Investitionen werden getätigt.»

Resultate an der «Gewerbearena» im Mai

Die Resultate der Klausurtagung werden auch an der Gewerbeausstellung «Gewerbearena», welche vom 23. bis zum 25. Mai in Herznach stattfindet, am Stand der Gemeinde Herznach präsentiert. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1